Symposium Paradoxe Plausibilitäten in Berlin im April 2019

Astrologie-Symposium: Paradoxe Plausibilitäten – Anmeldungen noch möglich!

Bis zum Symposium, "Paradoxe Plausibilitäten - astrologische Deutung aus unterschiedlichen Perspektiven", sind es nur noch wenige Wochen. Der Deutsche Astrologen-Verband und die akademische Vereinigung „Counterpoint Navigating Knowledge“, die von Kocku von Stuckrad initiiert worden ist, veranstalten das Symposium gemeinsam am 13. und 14. April in Berlin.

Es geht an dem Wochenende um die Erklärbarkeit der Astrologie als Wissens-, Deutungs- und Erfahrungssystem. Das wird aus verschiedenen akademischen Blickwinkeln beleuchtet.

Wie kommt Astrologie zu ihren Erkenntnissen? Während Selbige von den Klienten zumeist als fundiert und plausibel erfahren werden, findet die sozialwissenschaftliche Forschung kaum Anhaltspunkte für die wissenschaftliche Haltbarkeit astrologischer Wahrheitsansprüche.

Namhafte Wissenschaftler aus den Bereichen Psychologie, Wirtschafts-, Sozial- und Naturwissenschaft stellen sich diesen Fragen. Neben den Referaten laden Workshops die Teilnehmer ein, die Themen zu vertiefen und eigene Erfahrungen einzubringen.

Sie haben die Möglichkeit, sich noch anzumelden und in Berlin dabei zu sein, wenn es um grundlegende Fragen zur Astrologie geht.

Nähere Informationen sowie die Möglichkeit der Anmeldung finden Sie unter:
https://www.astrologenverband.de/104-neuigkeiten-vom-dav/652-dav-im-blog-von-counterpoint.

Zu den beiden Tagungsterminen am Samstag und Sonntag halten wir auch weiterhin direkt in unserem DAV-Kalender Informationen für Sie bereit!

Wir freuen uns auf Sie!

Klemens Ludwig

Über den Autor

Astrologe Klemens Ludwig

Klemens Ludwig

Tel: 07071 / 76 916 oder 0170 / 407 3981
E-Mail:
Internet: www.astrologie-ludwig.de

Der Publizist und Tibetkundler Klemens Ludwig, geprüfter Astrologe DAV, wurde am 2. Oktober 2015 zum 1. Vorsitzenden des Deutschen Astrologen-Verbandes gewählt. Zusammen mit Daniela Weise verfasste Ludwig das „Große Lexikon der Astrologie“, das eine wesentliche Grundlage für AstroWiki bildete. 1995 erhielt er den Journalistenpreis Astrologie des DAV für seine Bemühungen um eine „objektive Darstellung des Themas Astrologie“.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  1. Sie kommentieren als Gast.
Anhänge (0 / 1)
Deinen Standort teilen