Deutscher Astrologen-Verband e. V. (DAV)

 

Die Astrologie ist die älteste Symbolsprache der Menschheit. Der Deutsche Astrologen-Verband e.V. (DAV) möchte dieses „Weltkulturerbe“ bestmöglich pflegen, erforschen und weitergeben. Als Fachgebiet mit einer Jahrtausende alten Geschichte kann die Astrologie Antworten auf die unterschiedlichsten Lebensfragen geben. Möchten Sie erfahren, was eine seriöse Astrologie auszeichnet? Kommt eine professionelle Aus- oder Weiterbildung in einem Ausbildungszentrum DAV für Sie infrage – auch dann, wenn Sie keine berufliche Tätigkeit als Astrologe anstreben? Wünschen Sie sich als angehender oder praktizierender Astrologe Unterstützung in Ihrem Berufsalltag? Sind Ihnen Öffentlichkeitsarbeit sowie die Forschung unter wissenschaftlichen Kriterien wichtig? Unser Verband ist die größte Vereinigung von Astrologinnen und Astrologen im Deutschsprachingen Raum. Wir setzen uns für eine qualitativ hochwertige Astrologie ein. Möchten Sie eine astrologische Beratung in Anspruch nehmen? Möchten Sie uns durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen und erfahren, welche DAV-Vorteile unser Verband bietet? Oder haben Sie vielleicht noch ein ganz anderes Anliegen? Dann sind wir gern für Sie da.

Aktuelles aus dem DAV

Heidi Treier Anita Ferraris Christian König Klemens Ludwig Darby Costello Eva Stangenberg Beatrix Braukmüller Rafael Gil Brandt Friedel Roggenbuck Wilfried Schütz

 

Der DAV-Jahreskongress vom 7. - 9. Oktober 2016 in Bonn

Den Schatz heben. Astrologische Beratung heute

Den Schatz heben. Astrologische Beratung heute

Eine fundierte Beratung zu Lebensfragen aller Art ist das, was die meisten Menschen zur Astrologie bringt. Es ist der Schatz, den die Astrologie anzubieten hat. Doch was macht eine gute Beratung aus? Welche Konsequenzen hat sie für Berater und Klienten? Wie profitieren alle davon?

Wir haben inzwischen ein Programm erstellt, das Antworten auf diese Fragen geben soll.

Den Kern bilden sechs Hauptreferate. Es beginnt am Freitagabend mit Sibylle Sulser aus der Schweiz. Am Samstag werden Annegret Becker-Baumann und Ilona Picha-Höberth weitere Aspekte des Themas vorstellen.
Den Sonntag runden unser „Stargast“ Karen Hamaker-Zondag, Birgit von Borstel und Birgit Lummer ab.

Vier parallele Workshops am Samstagnachmittag mit Kirsten Buchholzer, Monika Heer, Inge Klenk und Eric van Slooten vertiefen die Thematik. Zudem finden am Samstag vier Kurzvorträge statt. Maria Schlicker, Axel Becker, Martin Trosbach und Gabriele Vierzig-Rostek stellen Forschungsergebnisse ihrer Arbeit in komprimierter Form dar.
Und wie Sie es gewohnt sind, spricht ein buntes Begleitprogramm mit der Verleihung des Goldenen Jupiters, einem Astro-Quiz, einer Disco und einer Meditation alle Sinne an.

Die Anmeldung über unsere Homepage ist inzwischen eröffnet. Nutzen Sie den günstigen Frühbucherrabatt!
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

DAV-Kongress Flyer 2016 zum Download
DAV-Kongress Programm 2016
DAV-Kongress Tickets
Jetzt Frühbucherrabatt nutzen, bis zum 31.05.2016!

Tagungsort und Tagungshotel:

Gustav-Stresemann-Institut (GSI), Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn (Bad Godesberg)
Ihre Zimmerreservierung im Tagungshotel (GSI) ist ganz einfach zusammen mit der Buchung Ihres DAV-Kongress Tickets möglich!
 

Interview zum Kongress 2016 mit unserer Referentin Ilona Picha-Höberth

Geschichten hören, ist wie sehen im Dunkeln

 

Ilona Picha-HöberthIlona Picha-Höberth, geb. 1957, arbeitet als Künstlerin, freie Erzählerin, Autorin von Märchen- und Sachbüchern sowie als Fotografin. Darüber hinaus ist sie seit Anfang der 1990er Jahre als psychologische und systemische Astrologin tätig. Ihre Ausbildung absolvierte sie bei Hermann Meyer. Gemeinsam mit ihrem Mann Gerhard Höberth leitet sie den CreAstroVerlag in Wasserburg am Inn. In ihrem Buch „Wer küsst Rapunzels Schuh?“ verbindet sie Märchen und Astrologie literarisch.



Klemens Ludwig sprach mit ihr über die Bedeutung von Märchen, deren Verbindung zur Astrologie und den großen Einfluss der Hospiz-Arbeit.

 

DAV: Auf unserem kommenden Kongress referierst du über „Märchen als Lebensskript im Horoskop“. Das klingt interessant, aber auch geheimnisvoll. Kannst du zunächst einmal erläutern, woher deine intensive Beschäftigung mit Märchen rührt? Geht das auf deine Kindheit zurück?

Ilona Picha-Höberth: Das war ein langer Weg, der indirekt in der Kindheit begann. Als Kind haben mich Märchen eher geängstigt. Ich habe den Mond in den Fischen und habe alles mit sehr viel Phantasie wahrgenommen. Den Sinngehalt habe ich damals noch nicht verstanden. Aber mit einer Zwillingssonne war ich natürlich auch sehr neugierig. Wie so häufig stand hinter der Angst auch eine Faszination.

Hier weiterlesen

Aktuelles
aus dem DAV


Tag der Astrologie 2016 im DAV

Tag der Astrologie 2016 zum Widderingress der Sonne am 20.März In wenigen Tagen ist es soweit, weltweit feiern...

Mehr erfahren...

Astrologie!? Firlefanz!? So etwas kann doch gar nicht seriös sein! Oder?

Klemens Ludwig über seriöse Astrologie Im Studio des Radiosenders "Wüste Welle", Tübingen Mit dieser Überschrift...

Mehr erfahren...

Nachruf auf Louise Huber

Nachruf auf Louise Huber Mit Louise Huber ist eine beeindruckende und grossartige Frau und Astrologin von uns...

Mehr erfahren...

Astrologie für Künstler und Kreative

Foto: © Creative Commons Astrologie für Künstler und Kreative Dass sich Astrologie und Kunst sehr nahe stehen, ist...

Mehr erfahren...

Astrologische Beratung am Telefon

NEU: Das Berater-Portal der DAV-Astrologen! Seit Herbst 2015 ist dieses neue Portal unter dem Button „Telefonische...

Mehr erfahren...

The German Astrological Association

German Astrological Association The German Astrological Association (Deutscher Astrologen-Verband, DAV) takes great...

Mehr erfahren...