Der Fall Wirecard astrologisch betrachtet

Der Fall Wirecard astrologisch betrachtet

Bernhard Firgau: Milliarden lösen sich in Luft auf

Ein beispielloser Kursverlust der Wirecard-Aktie innerhalb eines halben Jahrs um fast 100 % erinnert an Hollywoodfilme mit bösen Finanzhaien. Hauptperson ist ein gefeierter Milliardär, Markus Braun, der es in kurzer Zeit zu schwindelerregendem Reichtum geschafft hat.


Wirecard ist seit 2005 der Name der 1999 gegründeten InfoGenie AG. Ihre Aktien sind seit 25.10. 2000 im elektronischen Handel (TecDAX). Gegenstand des Geschäfts sind elektronische bargeldlose Zahlungstechniken, wie man sie von den Kartenzahlungen im Supermarkt, an der Tankstelle usw. kennt.

Dieses Jahr wurden wie 2019 schon erneut zu Jahresbeginn Bilanzmanipulationen vermutet. Die Aktie stürzte im Kurswert von 165 € auf 110 € ab und im weiteren Verlauf weigerten sich Wirtschaftsprüfer, der Bilanz das Prüfungstestat zu erteilen. Ein Betrag von 2 Milliarden Euro war unauffindbar. Angeblich war er auf dem Weg auf die Philippinen verschwunden. Ein Riesenbetrug, hiess es zunächst. Unklar war aber bald, ob diese Vermögenswerte überhaupt existierten oder frei erfunden waren.

Wirecard Kurs 6 Monate

Quelle: Bernhard Firgau, Marktbericht, Wirecard Kurs 6 Monate

Die Staatsanwaltschaft sah den Vorstandsvorsitzenden weniger als den Betrogenen, als vielmehr als Mitverantwortlichen bei einer gigantischen Unterschlagung und verhaftete ihn am 22.6.2020. Einen Tag später kam der Milliardär, der noch fix seine Aktien an der Firma verkauft hatte, gegen eine Millionenkaution wieder frei. Gleich danach wurde für die Wirecard AG Insolvenz angemeldet und der Kurs stürzte ins Bodenlose auf unter 2 €.

Sieht man das in den beteiligten Horoskopen? Ja, mit überraschender Klarheit.

Als am Mittwoch, 30. Januar 2020 die Wirecard-Aktie nachmittags schlagartig um rund 21 Prozent einbrach, geriet der transitierende Uranus in die Opposition zur Radixsonne.

Was ist denn dazu im Radix veranlagt?


Gründungshoroskop und Transite

Gründungsmoment ist für eine Aktie der Tag, an dem sie erstmals in den Handel kommt. Der spätere Namenswechsel der Gesellschaft ist ohne Belang. Das ursprüngliche Horoskop gilt weiter, wie bei Menschen, die nach der Hochzeit oft einen anderen Namen tragen, ihr Geburtshoroskop aber behalten.

Wirecard Aktie und Transit Insolvenz

Innen erster Handelstag 25.10.2000, Frankfurt/M. 9:00 MESZ
Quelle: Börsenastrologin Claudia von Schierstedt auf
http://www.hermes-astrologie.de/webtxwir.htm
Aussen Insolvenzantrag 25.6.2020


Ein Blick auf die Sonne erzählt uns, dass sie als Herrscherin über den Löwen den in dieses Zeichen fallenden MC repräsentiert. Der MC symbolisiert bei einer Aktiengesellschaft den Vorstand und gleichzeitig die Finanzaufsicht. Sie sind sozusagen die interne und die externe Regierung im Horoskop. Mit dem Stand im 12. Haus bewegt sich die Sonne unglücklicherweise im Halbdunkel, wo einerseits Betrüger ihre natürliche Umgebung haben, aber auch die Schlafmützen. Neptuns Quadrat auf die Sonne tut ein Übriges, wenn man Unsauberes im Schilde führt. Ein Vorstand hat bei diesem Radix also leichtes Spiel, wenn er ungute Absichten verfolgt und die Finanzaufsicht Tomaten auf den Augen. Beides scheint sich realisiert zu haben, wie wir an den Transiten noch sehen werden.
Das traditionell als kleines und großes Glück titulierte Planetenpaar Venus und Jupiter stehen nicht unbedingt schlecht. Venus berührt schon fast Haus 2, das Geldhaus und der rückläufige Jupiter das achte Haus, wo man das Geld der anderen findet. Venus herrscht über den Stier-DC, also die Vertragspartner. Dieses Beziehungsmuster gibt die Möglichkeit, dass Vertragspartner (Haus 7) ihr Geld in der Kasse des Unternehmens (Haus 2) klingeln lassen und Expansionsbemühungen Jupiters in Haus 8 dazu führen, das auch er die Mittel in dem von ihm beherrschten Schützehaus 2 abliefert. Pluto in Haus 2 macht aus der Aktie einen Global Player, wobei Chiron im gleichen Haus schon ahnen lässt, dass man auch ins Abseits der oberen Finanzgesellschaft geraten kann.
Alles zusammen riecht nach der Möglichkeit, ein großes Vermögen zu machen. Uranus verleiht als Herrscher des Wassermann-IC aber auch das Risiko, dass sich plötzlich der Boden unter einem zum freien Fall auftut.

Der finanzielle Turmbau zu Babel, wie man ihn nennen könnte, bekam erste Risse Anfang 2019, als Jupiter in seine eigene Opposition geriet und die Bafin (Finanzaufsicht) einem Verdacht der Bilanzmanipulation nach ging. Das sah so aus, dass sie eine entsprechende Prüfung an ein privates Unternehmen, die DPR (Deutsche Prüfstelle für Rechnungswesen) vergab. Während bei solchen komplexen Dingen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften mindestens ein Dutzend Sachbearbeiter dafür bereitstellen, gab es bei der DPR nur eine einzige Person. Als die Bafin über ein Jahr später im Mai 2020 fragte, was denn nun aus der Prüfung geworden sei, war schon längst ein Skandal entstanden. Da war Transitsaturn endlich bereits auf dem Neptun mit seinem Quadrat zur Sonne angekommen, aber es war zu spät.
Denn die von Wirecard selbst gewählten Wirtschaftsprüfer hatten sich schon geweigert, die Bilanz mit ihrem Testat der Ordnungsmässigkeit der Buchhaltung zu versehen. Es fehlten die erwähnten 2 Milliarden Euro, die sich irgendwie in Luft aufgelöst haben. Die Aktie stürzte ab und fiel fast auf 1 €, als das Unternehmen dann am 26.6.2020 Insolvenz beantragte. Mit dem erwähnten Quadrat Transitsaturns zur Radixsonne in Haus 12 denkt man traditionell auch mal ans Gefängnis. Für den ordentlichen Knalleffekt sorgten Uranus, der den DC erreichte und Mars mit Opposition zu sich selbst.
Der Vorstand Markus Braun wurde tatsächlich verhaftet. Vorher hatte er noch eigene Aktien an dem Unternehmen verkauft um zu retten, was zu retten ist. Gegen Kaution kam er einen Tag später wieder frei.
Wirft man einen flüchtigen Astrologenblick auf die Finanzaufsicht (Bafin), die am 1.5.2002 gegründet wurde, sieht man mit Entsetzen, dass sie ein Sonne-Neptun-Quadrat wie wirecard auch besitzt. Diese führt einen hinters Licht, jene ist schon dort im Dunkel angekommen.

Vergleich Aktie und Vorstand Markus Braun

Das Schicksal der Aktie ist nicht zwangsläufig. Es gehören immer Zwei dazu, wie man so schön sagt. Wir schauen deswegen nach dem Vorstandsvorsitzenden, der sich als der Gesellschaft bemächtigt hat, wie es scheint.

Wirecard Aktie Synastrie Vorstand Braun

Innen Wirecard-Aktie, erster Handelstag 25.10.2000, Frankfurt/M. 9:00 MESZ
Aussen Vorstand Markus Braun 5.11.1969 fiktiv 12:00 MET Wien


Beide haben eine prägnante Venus-Jupiter-Signatur. Bei der Aktie ist es eine Opposition der beiden Planeten, bei Braun eine Konjunktion. Sie schwingen damit im selben Doppelzyklus. Venus und Jupiter und auch Merkur des Vorstands Braun suchen ihr Glück im 12. Haus der Wirecard-Aktie! Dort wo man nicht klar hinschauen kann. Brauns Sonne am AC der Aktie signalisiert uns: Braun ist das Gesicht der Aktie.
Beide haben ihre Lilith, den Skandalplaneten und Tabubrecher, zueinander in exakter Opposition. Diese Lilithachse der Aktie und des Vorstands wird in unguter Weise von Transit Jupiter und Pluto aktiviert, als die Luftnummer auffliegt und Insolvenz beantragt werden musste.


Dr. Bernhard Firgau, Weinheim im Juli 2020


Über den Autor

bernhard firgau dav astrologe

Dr. Bernhard Firgau

69469 Weinheim
E-Mail:

Dr. Bernhard Firgau (Jg. 1954), Jurist und geprüfter Astrologe (DAV); Gründungsmitglied der Sektion fur Mundan- und Wirtschaftsastrologie im DAV.  Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf den astrologischen Zusammenhängen zwischen der Biografie des Einzelnen und seiner Umwelt. Neben Zeitschriftenartikeln und Vorträgen hat er seine Forschungsergebnisse auch als Buchautor veroffentlicht.
(„Wahlprognose mit Astrologie“ (zusammen mit Gerhard Lukert), „Ingresse“, „Praxisbuch Mundanastrologie“, „Schicksalsgefährten“).

Kommentare (1)

This comment was minimized by the moderator on the site

Ihr Kommentar ist für mich gut nachvollziehbar und der Wortlaut passt. Gefällt mir. Danke.

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  1. Sie kommentieren als Gast, Ihr Kommentar wird daher nicht sofort veröffentlicht werden. Wenn Sie Mitglied sind, geben Sie bitte Ihr Login ein, bevor Sie kommentieren. Ihr Eintrag ist dann sofort freigeschaltet.
Anhänge (0 / 1)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?