Medienresonanz zum Jahrewechsel

Medienresonanz zum Jahreswechsel


Zu den unfehlbaren Prognosen zum Jahreswechsel gehört die Voraussage, dass die Skeptiker von der Gesellschaft zur Wissenschaftlichen Untersuchung der Parapsychologie, „Astrologen und anderen Wahrsagern“ mal wieder komplettes Versagen bei den Prognosen für das abgelaufene Jahr bescheinigen.

Dass es gerade im Bereich der Mundanastrologie manch sehr präzise und zutreffende Prognose für 2017 gab, ficht die Dogmatiker der reinen wissenschaftlichen Lehre nicht weiter an; warum auch? Wozu braucht es Fakten, wenn die Vorurteile fundiert genug sind?

Wie in den vergangenen Jahren blieb ihre Polemik aber auch zum letzten Jahreswechsel nicht unwidersprochen. Dank der Kontakte zur Deutschen Presse Agentur, die nach guter journalistischer Tradition alle Seiten zu Wort kommen lässt, fand die Entgegnung des DAV in der Berichterstattung von über 200 Zeitungen breiten Widerhall. Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung etwa schrieb im Untertitel: „Ein Verein an Skeptikern lässt kein heiles Haar an Hellsehern, Wahrsagern und Astrologen – und steht inzwischen mit seiner Kritik selbst in der Kritik.“ In der Berichterstattung nimmt unsere Position einen ähnlich breiten Raum ein wie die der Skeptiker.

Hier ein Beispiel: www.fnp.de/rhein-main/Bilanz-Weltuntergang-fiel-schon-wieder-aus

Darüber hinaus gab es zahlreiche weitere Beiträge im Fernsehen, Radio und Zeitungen, in denen DAV-Vertreter(innen) die Möglichkeit hatten, seriöse Prognosen für das Jahr 2018 abzugeben und auch grundsätzlich zu erläutern, was es mit dem Jahresprognosen auf sich hat. Hervorzuheben ist ein Beitrag der Berliner Abendschau (RBB) mit Birgit Böhmig, Leiterin der DAV-Sektion Medizin sowie ein Live-Auftritt des DAV-Vorsitzenden Klemens Ludwig im Silvester Countdown des Hessischen Rundfunks.

Er kann hier noch angeschaut werden: www.hr-fernsehen.de/tv-programm/der-grosse-hr-silvestercountdown (zwischen 23:40 und 27:15 Minuten)

Dazu kommt ein ausführliches Interview mit Klemens Ludwig in der Frankfurter Allgemeinen Woche vom 22. Dezember über Astrologie, Weltpolitik und Prognosen: www.astrologie-ludwig.de auf der Startseite unter "Aktuelles" klicken Sie direkt auf "Interview aus der Frankfurter Allgemeine Woche 1/2018".

Schließlich sei auch noch erwähnt, dass zahlreiche Regionalzeitungen, die früher wenig Interesse an einer seriösen Berichterstattung über die Astrologie gezeigt haben, sich dem Thema nun vorurteilsfrei widmen wie die Ludwigsburger Kreiszeitung sowie der Patriot, Lippstadt, in dem das DAV-Vorstandsmitglied Birgit Lummer ausführlich zu Wort kam.

Über den Autor

Astrologe Klemens Ludwig

Klemens Ludwig

Tel: 07071 / 76 916 oder 0170 / 407 3981
E-Mail:
Internet: www.astrologie-ludwig.de

Der Publizist und Tibetkundler Klemens Ludwig, geprüfter Astrologe DAV, wurde am 2. Oktober 2015 zum 1. Vorsitzenden des Deutschen Astrologen-Verbandes gewählt. Zusammen mit Daniela Weise verfasste Ludwig das „Große Lexikon der Astrologie“, das eine wesentliche Grundlage für AstroWiki bildete. 1995 erhielt er den Journalistenpreis Astrologie des DAV für seine Bemühungen um eine „objektive Darstellung des Themas Astrologie“.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Schreiben Sie Ihren Kommentar

Sie kommentieren als Gast.
Anhänge (0 / 1)
Deinen Standort teilen