Ich denke in Farbe, Form und Klang. Thomas Ring 1892 – 1983

Thomas Ring 1892 – 1983

Elmar Schübl: Ich denke in Farbe, Form und Klang


Als ich Mitte der 90er Jahre zum ersten Mal mit dem DAV in Kontakt kam, hörte ich bald, Thomas Ring sei der Säulenheilige des Verbandes. Unbestritten ist, dass Thomas Ring einer der bedeutendsten Astrologen des 20 Jahrhunderts war, und das über den deutschen Sprachraum hinaus.

Unmittelbar verbunden mit ihm ist die sogenannte revidierte Astrologie, die maßgeblich dazu beigetragen hat, einer modernen, von der Psychologie beeinflussten Astrologie den Weg zu ebnen. Und er war noch viel mehr, nämlich Maler, Dichter und Philosoph. Dem Chronos Verlag in Zürich gebührt der Verdienst, das spannende, abenteuerliche und prall gefüllte Leben dieser außergewöhnlichen Persönlichkeit in einem voluminösen Band einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht zu haben. Dabei geht der Autor Elmar Schübl chronologisch vor, verwebt aber geschickt die geistige und künstlerische Entwicklung Thomas Rings mit den äußeren Stationen seines Lebens. So zählte er in Berlin zum Künstlerkreis «Der Sturm».

Einen großen Raum nimmt dabei auch die Astrologie ein. Schübl zeichnet nach, dass Thomas Ring immer ganzheitlich gedacht hat und Kunst, Philosophie und Astrologie letztlich als Einheit sah. «Ich denke in Farbe, Form und Klang.» So lautete sein Motto. Das vierbändige Werk «Astrologische Menschenkunde» ist der Klassiker seiner revidierten Astrologie. Darin integrierte Ring die verschiedenen Strukturelemente der traditionellen Astrologie in eine umfassende und tiefgründige Menschenkunde. Das Buch bietet im Anhang Rings Selbstdeutung sowie ein Deutungsbeispiel aus seiner Beratungspraxis.

Zahlreiche Bilder von Rings Jugend bis ins Alter sowie Drucke seiner künstlerischen Werke runden den ausgesprochen empfehlenswerten Band ab.

Elmar Schübl: Ich denke in Farbe, Form und Klang. Thomas Ring 1892 – 1983. Chronos-Verlag, Zürich 2021, 414 S., 48,- €.


Klemens Ludwig

Über den Autor

Astrologe Klemens Ludwig

Klemens Ludwig

Tel: 07071 / 76 916 oder 0170 / 407 3981
E-Mail:
Internet: www.astrologie-ludwig.de

Der Publizist und Tibetkundler Klemens Ludwig, geprüfter Astrologe DAV, wurde am 2. Oktober 2015 zum 1. Vorsitzenden des Deutschen Astrologen-Verbandes gewählt. Zusammen mit Daniela Weise verfasste Ludwig das „Große Lexikon der Astrologie“, das eine wesentliche Grundlage für AstroWiki bildete. 1995 erhielt er den Journalistenpreis Astrologie des DAV für seine Bemühungen um eine „objektive Darstellung des Themas Astrologie“.