Bibliothek der Esoterik: Astrologie

Bibliothek der Esoterik: Astrologie

Taschen-Verlag: Visuelle Geschichte der Astrologie


Lang ist es her, dass große Verlage astrologische Literatur verlegt, oder gar eigene astrologische Reihen publiziert haben. Um so erfreulicher, dass der renommierte Taschen-Verlag – bekannt für seine opulenten Bildbände – sich nun des Themas angenommen hat.

Es handelt sich dabei um eine Übersetzung aus dem Amerikanischen, wozu Susan Miller, eine der weltweit bekanntesten Astrologinnen, das Vorwort beigesteuert hat. Der Text stammt von der Journalistin Andrea Richards, deren Schwerpunkt spirituelle Themen sind.

Der Anspruch des Buchs ist so ambitioniert, wie der Umfang voluminös ist. In vier Teilen wird die gesamte Welt der Astrologie aufgerollt. Im ersten Teil „Wie oben, so unten“ geht es um die Geschichte, aber auch die Einordnung zwischen Spiritualität und Wissenschaft. Neben der Faktenfülle steht immer wieder auch ein emotionaler Zugang. Damit wird aufgefordert, in Verbindung zu treten mit dem, was am Anfang stand, der Beobachtung des Himmels: „Selbst kritische Menschen können einem Blick auf das flackernde Licht weit entfernter Sterne zumindest für einen kurzen meditativen Moment nicht widerstehen und sinnieren über den Platz der Menschen im weiten Universum.“

Im zweiten Teil „Die Sprache des Himmels“ werden die Planeten beschrieben, wobei nicht die physikalischen Daten im Zentrum stehen, sondern die astrologische Deutung, mit Bezügen zum Tarot, den Metallen und der menschlichen Anatomie. Im dritten Teil „Die Weisheit des Rads“ geht es um den Tierkreis und die Häuser; im vierten und letzten Teil „Bedeutung in Bewegung“ schließlich um die Deutung des Horoskops.

Die Ausführungen sind fundiert und leicht verständlich, wenn auch für Profi-Astrologen nicht unbedingt neu. Dennoch lässt sich sagen, dass der Taschen-Verlag ein Werk vorgelegt hat, dass für Profis wie Laien gleichermaßen eine große Bereicherung ist. Auf vielen der über 500 Seiten vermitteln faszinierende Abbildungen einen Eindruck davon, wie sehr die Astrologie schon immer große Künstler inspiriert hat. Das reicht von der Höhlenmalerei über antike Motive bis hin zur modernen Kunst. Allein dafür lohnt sich das ausgesprochen günstig kalkulierte Buch. Selbst wem der Inhalt vertraut ist, wird seine Freunde daran haben, sich– im besten Sinne – in den Bildern zu verlieren. Das Buch sollte sich niemand vorenthalten.

Weitere Infos:
Bibliothek der Esoterik: Astrologie, zu beziehen bei Taschen-Verlag, Köln 2021, ISBN 978-3-8365-8523-1, 520 S. reich bebildert, 30,00 €


Klemens Ludwig

Über den Autor

Astrologe Klemens Ludwig

Klemens Ludwig

Tel: 07071 / 76 916 oder 0170 / 407 3981
E-Mail:
Internet: www.astrologie-ludwig.de

Der Publizist und Tibetkundler Klemens Ludwig, geprüfter Astrologe DAV, wurde am 2. Oktober 2015 zum 1. Vorsitzenden des Deutschen Astrologen-Verbandes gewählt. Zusammen mit Daniela Weise verfasste Ludwig das „Große Lexikon der Astrologie“, das eine wesentliche Grundlage für AstroWiki bildete. 1995 erhielt er den Journalistenpreis Astrologie des DAV für seine Bemühungen um eine „objektive Darstellung des Themas Astrologie“.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  1. Sie kommentieren als Gast, Ihr Kommentar wird daher nicht sofort veröffentlicht werden. Wenn Sie Mitglied sind, geben Sie bitte Ihr Login ein, bevor Sie kommentieren. Ihr Eintrag ist dann sofort freigeschaltet.
Anhänge (0 / 1)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?