Astrologisches Forschungsprojekt: Auslösung von Erdbeben und Planeteneinflüsse bei der Geburt

Auslösung von Erdbeben und Einfluss der Planeten bei der Geburt eines Menschen

Astrologisches Forschungsprojekt von Michael Nitsche

Hellgard und Michael Nitsche sind Pioniere in Sachen Wellenastrologie. Dabei führt Michael Nitsche grundlegende Forschungen durch, die weit in den Bereich der Astronomie und Geophysik hineinreichen und dort bislang ohne Beispiel sind. Es geht um die Schwingungen des planetaren Gravitationsfeldes, was in der astrologischen Sprache als "Aspekte" beschrieben wird. Welchen Einfluss haben sie auf bedeutende Ereignisse der Mundan- wie der Individualastrologie?

Michael Nitsche hat diese Untersuchungen unter anderem an zwei Themen durchgeführt, nämlich der Auslösung von Erdbeben sowie dem Geburtsmoment. Dabei geht es um die Frage, ob es einen Einfluss der Aspekte auf die Entwicklung des menschlichen Gehirns gibt?

Nitsches Forschungen verdeutlichen, welch eine wichtige Erfahrungswissenschaft die Astrologie ist.

Zum ersten Ansatz heißt es: „Untersuchungen, die sich auf die Auslösung von Erdbeben beziehen, lassen die Wechselwirkungen der Gravitation der Planeten unberücksichtigt. Trotz der sehr schwachen Auswirkungen der Wechselwirkung ist ein Einfluss der Gravitation nicht immer zu vernachlässigen, insbesondere bei kritischen Zuständen in der Erdkruste vor einem Erdbeben. Spannungen in der Erdkruste sind meist die Ursache von Erdbeben. Befinden sich diese Spannungen in einem kritischen Zustand, so können auch die Schwankungen des planetarischen Gravitationsfeldes ein Erdbeben auslösen.“

Ein Resultat bezüglich der Geburt lautet: „Zum Zeitpunkt der Geburt sind es nicht nur die Gene, welche die Intelligenz eines Menschen bestimmen. Die Forschungen lassen auch die Vermutung zu, dass zusätzlich die Fluktuationen des planetaren Gravitationsfeldes einen Einfluss haben. Die Ergebnisse legen nahe, dass es in der zeitlichen Umgebung der Geburt so etwas wie eine “Zeitqualität“ gibt, die stimulierend auf die Entwicklung des Gehirnes wirken.“

Der Forscher hat die Untersuchungen in englischer und deutscher Sprache auf seiner Homepage veröffentlicht und für alle zugänglich gemacht.

Wer sich für die Ergebnisse interessiert, zu ihrer Verbreitung beitragen und mit Michael Nitsche in Kontakt treten möchte, findet die Beiträge unter: www.planetare-korrelation.eu


Klemens Ludwig

Über den Autor

Astrologe Klemens Ludwig

Klemens Ludwig

Tel: 07071 / 76 916 oder 0170 / 407 3981
E-Mail:
Internet: www.astrologie-ludwig.de

Der Publizist und Tibetkundler Klemens Ludwig, geprüfter Astrologe DAV, wurde am 2. Oktober 2015 zum 1. Vorsitzenden des Deutschen Astrologen-Verbandes gewählt. Zusammen mit Daniela Weise verfasste Ludwig das „Große Lexikon der Astrologie“, das eine wesentliche Grundlage für AstroWiki bildete. 1995 erhielt er den Journalistenpreis Astrologie des DAV für seine Bemühungen um eine „objektive Darstellung des Themas Astrologie“.