ASTROLOGIE: Astrologische Beratung, Astrologie-Ausbildungen und astrologisches Wissen beim Deutschen Astrologen-Verband e.V.

Astrologie Heute

Bei den Jahrestrends, die in Astrologie Heute, Ausgabe 172, veröffentlicht wurden, hat sich Bernhard Firgau mit mundanastrologischen Themen befasst. Mit freundlicher Genehmigung der Redaktion und des Autors können wir Ihnen auch diesen Beitrag zugänglich machen.

 

Ans Tageslicht

Viele Institutionen der Gesellschaft haben ihren Gründungstag an Neujahr. Aspekte zur Sonne berühren  da immer  deren Identität. Die Sonne läuft zu Jahresbeginn über Pluto in Steinbock und  in das Quadrat zu Uranus im Widder. Staat und Kirche und andere Träger von Werten und Tradition müssen also wegen der aufgedeckten Missstände weiter ihre Strukturen umgestalten. 

Herrschende Moralvorstellungen der Elite und Proteste der Andersdenkenden prallen aufeinander (Löwe-Jupiter in Opposition zu Wassermann-Mars). Sie entladen sich zu Jahresbeginn, im Juni und November in der Bevölkerung mit der Gefahr  nationalistischer Gewalttätigkeiten (Mond in Stier im T-Quadrat zu Jupiter und Mars).

Mit dem wieder exakt werdenden Uranus-Pluto-Quadrat im Frühjahr kann es weitere Enthüllungen zu Geheimdienstaktivitäten geben. Die Sonnenfinsternis im letzten Fischegrad unterstreicht dies. Sie könnte auch Innovationen zur Seuchenbekämpfung (Ebola) anzeigen.  Möglicherweise endet der Fall Julian Assange (* 3.7.1971) von wikileaks. Das Neujahrshoroskop beschert ihm gradgenau eine Mars-Mars-Konjunktion und Saturn-Saturn-Opposition. Das laufende Uranusquadrat auf seine Sonne im März kann ihn böse überraschen.

Saturn wird 2015 in der Welt manches in Ordnung bringen, wenn er im Herbst endgültig im Schützen ist.

Über den Autor

Bernhard Firgau

Dr. Bernhard Firgau


PLZ: 69469
Ort: Weinheim

Dr. Bernhard Firgau (Jg. 1954), Notar und geprüfter Astrologe (DAV); Gründungsmitglied der Sektion fur Mundan- und Wirtschaftsastrologie im DAV.  Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf den astrologischen Zusammenhängen zwischen der Biografie des Einzelnen und seiner Umwelt. Neben Zeitschriftenartikeln und Vorträgen hat er seine Forschungsergebnisse auch als Buchautor veroffentlicht. („Wahlprognose mit Astrologie“ (zusammen mit Gerhard Lukert), „Ingresse“, „Praxisbuch Mundanastrologie“).

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Schreiben Sie Ihren Kommentar

Sie kommentieren als Gast.
Anhänge (0 / 1)
Deinen Standort teilen