DAV-Newsletter 12/17

Sollte dieser Newletter nicht korrekt dargestellt werden, bitte hier klicken um ihn online zu lesen.
DAV-Newsletter 12.2017

Deutscher Astrologen Verband Newsletter

Liebe Freundinnen und Freunde der Astrologie,

für viele von Ihnen ist der alljährliche Kongress eine der wichtigsten Aktivitäten unseres Verbandes. Das gilt nicht nur für die Vermittlung von Inhalten und die Inspiration für die eigene Arbeit; das gilt auch für den Austausch untereinander.

Insofern warten Sie vermutlich schon gespannt auf das neue Programm, das wir Ihnen in diesem Newsletter präsentieren. Mit Bernadette Brady und Erich Bauer haben wir zwei ausgesprochen fundierte und prominente Vortragende gewonnen.

Übrigens, Mitglieder profitieren von deutlich günstigeren Preisen!

Für diese besondere Zeit des Rückzugs der Natur haben wir ein Thema aufgenommen, das über die Astrologie hinausgeht, die Rauhnächte. Viele alte Kulturen haben für die Zeit des Stillstands und der Neugeburt der Sonne besondere Rituale entwickelt.

Welche Bedeutung auch immer die vor uns liegenden Festtage für Sie haben mögen, wir wünschen Ihnen von Herzen, dass Sie sich jenseits der weit verbreiteten Hektik darauf einlassen und sie genießen können.

Viel Freude bei der Lektüre.

Inhalt:

1. Der DAV Kongress 2018: Programm
2. Astrologie in den Anfangsjahren der Republik, 2. Teil (Chr. Schubert-Weller)
3. Aktuelle Planetenkonstellationen
4. Die Zeit der Rauhnächte
5. Buchhinweis: Erik van Slooten „Leitfaden der traditionellen Astrologie“
6. Service: Coaching-Angebot für Mitglieder
7. DAV-Kongress 2017 – Bildergalerie“
8. Astro-Kongress 2018 in Lippstadt“

1. Der DAV Kongress 2018: Programm


kongress_2018

Im November-Newsletter haben wir bereits Ort und Datum des Kongresses 2018 angegeben, die beide von der ursprünglichen Planung abweichen. Unter dem Motto von Immanuel Kant: „Der bestirnte Himmel über mir… und das moralische Gesetz in mir“ – Blick in den Kosmos als Inspiration für die Sterndeutung, laden wir vom 28. – 30. September in das Kongress-Hotel Sonnenhügel in Bad Kissingen ein.
Und hier finden Sie das Programm, das Sie dort erwartet:

Weiterlesen

2. Astrologie in den Anfangsjahren der Republik, Teil 2 (Dr. Christoph Schubert-Weller)


astrologie_in_den_anfangsjahren (Auszüge aus seinem Referat auf dem Kongress „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“, Würzburg, 6. – 8. Oktober 2017, 2. Teil)

Gegen Ende der Sechziger Jahre schrieb der damalige DAV-Vorsitzende Dr. Julius Anweiler in einem DAV-Rundschreiben ungewohnt offen: „Der Tod hat uns inzwischen viele Mitglieder entrissen und er wird unter der alten Astrologengeneration in den nächsten Jahren weiterhin aufräumen. Deshalb geht an alle Mitglieder die eindringliche und herzliche Bitte, für den Verband zu werben.

Weiterlesen

3. Aktuelle Planetenkonstellationen


aktuelle_planetenkonstellationen Zum Sonnenaufgang des 18. Dezember inspiriert der Neumond, den Horizont zu erweitern; ein guter Zeitpunkt, sich auf eine Reise zu begeben. Falls das nicht realisierbar ist, ermöglicht ein Ritual, mit der Fantasie in ferne Welten aufzubrechen und neue Inspirationen einzuholen.

Weiterlesen

4. Die Zeit der Rauhnächte


zeit_der_rauhnaechte Die zwölf heiligen Nächte um die Jahreswende, die sog. Rauhnächte (auch Raunächte), zählen nicht unmittelbar zum astrologischen Zyklus, doch allein ihre Anzahl deutet auf die Verbindung zum Tierkreis hin. Diese Nächte sind auch als „Zeit zwischen den Jahren“, „Zeit zwischen der Zeit“ oder einfach als „Zeit dazwischen“ bekannt. Heute wird darunter allgemein die Zeit zwischen Weihnachten und dem Dreikönigsfest verstanden, wenn das Leben nicht seinen gewohnten Gang nimmt, sondern viele Urlaub machen und diesen möglichst noch für einen Kurztrip in südliche Gefilde nutzen.

Weiterlesen

5. Buchhinweis: Erik van Slooten „Leitfaden der traditionellen Astrologie“


leitfaden_der_traditionellen_astrologie Erik van Slooten: Leitfaden der traditionellen Astrologie. Klassische Astrologie kurz und bündig, Chiron Verlag, Tübingen 2017, 124 S., 18,95 €

Die Debatte um die Deutungsweise in der Astrologie ist so alt wie unser Fach und wird nie zu einem allgemeingültigen Ergebnis kommen – zu unterschiedlich sind die Ansätze, die – vereinfacht – zwei Pole umfassen: die klassische Astrologie, die konkrete Aussagen nicht scheut und die persönliche Freiheit eher in der Tradition der Stoiker sieht, nämlich in der „freiwilligen Fügung in die göttliche Ordnung“. Dem gegenüber steht die von der humanistischen Philosophie beeinflusste psychologische Astrologie, die den Anspruch erhebt, dem Menschen als Gestalter seine Schicksals Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen und Muster zu verdeutlichen, ohne dabei konkrete Prognosen abzugeben.

Einer der profiliertesten und durchaus streitbaren Vertreter der klassischen Astrologie ist zweifellos Erik van Slooten. Das verdeutlicht er einmal mehr in seinem neuesten Buch, das auf eine Artikelserie in der Zeitschrift „Astrologie Heute“ zurückgeht. In „Leitfaden der traditionellen Astrologie“ führt er zum einen grundlegend in die klassische Methode ein. Der siderische und tropische Tierkreis werden vorgestellt, dazu Herrscher, Würden, Wohl- und Übeltäter. Ausführlich widmet er sich der Stunden- und Elektionsastrologie, ebenso wie der Fixsternastrologie. Seine Ausführungen untermalt er mit zum Teil ungewöhnlichen Beispielen, etwa Spiele der Fußball EM von 2016.

Gleich zu Beginn geht er über die Beschreibung von Regeln und Methoden hinaus: Er stellt sich der großen Frage „Schicksal und freier Wille“. Dass sich van Slooten dabei deutlich von der psychologischen Astrologie abgrenzt, ist nicht verwunderlich.

„Nicht ohne Arroganz“ beurteilt er den Anspruch des modernen Menschen, das Schicksal in die eigene Hand legen zu können. Und auch zur konkreten Prognose ist seine Haltung klar, sie sind nicht nur „technisch möglich, sondern sehr oft auch menschlich gesehen sinnvoll.“

Ein spannendes und lesenswertes Buch; fundiert in der Beschreibung der Inhalte und kontrovers in der Positionierung des Autors.

Klemens Ludwig

6. Service: Coaching-Angebot für Mitglieder


coaching Ein Service des DAV für seine Mitglieder scheint in der letzten Zeit ein wenig in Vergessenheit zu geraten: Das kostenlose Coaching-Angebot!

Wollen Sie eine Praxis gründen? Sich beruflich besser positionieren? Ihr Angebot einmal von neutraler Seite begutachten lassen? Dann haben alle Mitglieder die Möglichkeit, sich von erfahrenen Kollegen und Kolleginnen durch ein berufliches Coaching unterstützen zu lassen. Die Beratungen können entweder vor Ort oder am Telefon durchgeführt werden. Interessenten wollen wir helfen, die für sie passende Strategie zur Zielerreichung zu entwickeln, auf Wunsch auch gern anhand ihres Horoskops.

Mehr zu den Angeboten finden Sie unter: https://www.astrologenverband.de/kostenfreies-berufliches-coaching

7. DAV-Kongress 2017 – Bildergalerie


dav_kongress_2017_bildergalerie Beim Jubiläumskongress des Astrologenverbandes entstanden bei Vorträgen, Workshops und kulturellen Darbietungen sowie in Pausen im Foyer- und Ausstellerbereich viele schöne Momentaufnahmen, die wir Ihnen in mehreren Galerie-Ansichten mit einer Auswahl zeigen möchten um einen Eindruck von unserem diesjährigen Kongress zu vermitteln. Interessierte können sich einzelne Fotos in der Ansicht der Originalbilder gerne herunterladen.

https://www.astrologenverband.de/verband-2/bildergalerie-astrologie-kongress-2017

8. Astro-Kongress 2018 in Lippstadt


astro_kongress_lippstadt.jpg Astro-Kongress vom 02. Bis 04. März 2018 in Lippstadt, Westfalen

Zum dritten Mal bietet der ASTRO-KONGRESS eine ideale Gelegenheit astrologische Themen praktisch zu entdecken und zu erfahren. Interessante Vorträge, lehrreiche Workshops und spannende Kontakte warten auf Sie. Starten Sie bei „astrologischen Gesprächen in offener Runde“ am Freitagabend und nutzen Sie die Gelegenheit bei Diskussionen über Astrologie und Spiritualität, Religion und Esoterik, die Referentinnen und Referenten kennen zu lernen, die Ihnen mit ihren Themen an den folgenden zwei Tagen ein abwechslungsreiches Kongresswochenende bieten werden!

Alle wichtigen Informationen zum Kongress und zur Kongressanmeldung finden Sie unter www.astro-kongress.de

 

Technische Hilfe bei den Beitragsseiten „weiter lesen“, wenn die Darstellung „durcheinander“ erscheint:

Die Website wurde neu erstellt, deswegen ist es wichtig, dass Sie Aktualisieren.
Klicken Sie bitte auf neu laden (Strg + F5)
Wenn das nicht hilft, leeren Sie Ihren Cache:

1.) Auf dem Windows-PC mit der Tastenkombination: "Strg" + "Alt" + "E". Es erscheint eine Abfrage, ob Sie den Cache wirklich löschen wollen. Dies bestätigen Sie mit Enter.

2.) Auf dem Mac
verwenden Sie die Tastenkombination: "cmd" + "alt" + "E".

Impressum

Deutscher Astrologen-Verband e. V.
Wilhelmstraße 11, 69115 Heidelberg.
Tel. 06221 - 182010
Fax 06221 - 6501823
E-Mail:
Web: www.astrologenverband.de
Ust. ID: DE 219 54 59 77
Vereinsregister Heidelberg Nr.: 2614
Klemens Ludwig ist der erste Vorsitzende, Rafael Gil Brand der stellvertretende Vorsitzende.
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seiten nach § 55 RStV und § 5 TMG: 1. Vorsitzender: Klemens Ludwig
Es wird keinerlei Haftung für Übermittlungsfehler, Richtigkeit oder Vollständigkeit aller Angaben und Eintragungen auf diesem Rundbrief sowie dessen Darstellungsart übernommen. Gleiches gilt für das Verweisen auf andere Informationsdienste durch Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Sollten Sie diesen Newslleter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier um sich abzumelden.
Powered by AcyMailing

Bitte geben Sie Ihr Login für Mitglieder ein.

Login