DAV-Newsletter 05/2017

Sollte dieser Newletter nicht korrekt dargestellt werden, bitte hier klicken um ihn online zu lesen.
DAV-Newsletter 05/2017

Deutscher Astrologen Verband Newsletter

Liebe Freundinnen und Freunde der Astrologie,

aktuell zur Wahl in England beleuchtet der Rundbrief den Brexit astrologisch. Und wie Sie es gewohnt sind, kommen auch die Neuigkeiten zum Kongress nicht zu kurz. Der bekannte dänische Astrologe Johan Hjelmborg präsentiert sich diesmal in einem Interview. Besonders aufmerksam machen möchten wir Sie zudem auf einen Aufruf von Monika Heer und Petra Niehaus, der genau zum Motto des Kongresses passt, „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Von der Astrologie und der Magie des Neubeginns“.

Viel Freude bei der Lektüre!

Inhalt:

1. Neuigkeiten zum Kongress
2. Interview mit Johan Hjelmborg
3. Der Brexit und die Sterne
4. Aktuelle Planetenkonstellationen
5. Buchbesprechung „Seelengefährten“
6. Aufruf von Monika Heer und Petra Niehaus
7. Gemeinschaftskongress Energiemedizin

1. Neuigkeiten zum Kongress


kongress-infos

Langfristige Planung erfordert hin und wieder kurzfristige Veränderungen. Über die unvorhersehbare, tragische Veränderung, die der Tod von Maria-Luise Mathis mit sich gebracht hat, haben wir ausführlich berichtet. Damit wissen Sie auch, dass Susanne Cerncic, die viele Jahre eng mit Maria-Luise Mathis zusammengearbeitet hat, den Workshop „Von der Metagnose zur Prognose“ leiten wird.

Auch Axel Becker muss leider wegen unvorhergesehener beruflicher Verpflichtungen für seinen Kurzvortrag „Geburtszeitkorrektur – Die Kündig-Methode“ absagen. Statt seiner wird Gaby Marske-Power einen Kurzvortrag über die Sabischen Symbole halten, mit dem Titel: „Vom Leuchten der Seele – die Bedeutung der Sabischen Symbole für die Astrologie“. Durch ihre Publikation „Das Buch der Sabischen Symbole. Ihre Geschichte und Bedeutung für die Astrologie“ (astronova, Tübingen 2014) ist sie als versierte Expertin zu dem Thema bekannt. Das aktuelle Programm mit den vorgenannten Änderungen finden Sie auf unserer Website und zum Download.

Wir freuen uns sehr über die große Zahl der Anmeldungen. Damit schaut der Kongress zum 70. Geburtstag des DAV nicht nur auf eine erfolgreiche und spannende Vergangenheit zurück, sondern er wird auch zu einem Fest der Astrologie, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Auch wenn unser Übernachtungskontingent im Tagungshotel erschöpft ist, tut das den Anmeldungen keinen Abbruch. Auf unserer Website können wir Ihnen andere Hotels in unmittelbarer Nähe des Tagungsorts anbieten. Und als DAV-Mitglied erhalten Sie noch immer besonders günstige Bedingungen.

2. Interview mit Johan Hjelmborg


„In den Phänomenen, den äußeren Formen, sieht der Astrologe bereits, wo der Klient gerade steht“

DAV Interview mit Johan Hjelmborg


johan_hjelmborg Johan Hjelmborg, geboren 1948, ist als fundierter Astrologe weit über seine dänische Heimat hinaus bekannt. Dabei überschreiten seine Methoden die Grenzen der Astrologie. Seit seiner Pubertät setzt er sich intensiv mit esoterischen und psychologischen Themen auseinander. Seit 1972 betreibt er eine Praxis für Lebensberatung mit dem Schwerpunkt Astrologie und Handlesen. Gemeinsam mit seiner Partnerin Louise Kirsebom hat er zahlreiche Bücher veröffentlicht und Seminare veranstaltet.

Klemens Ludwig sprach mit ihm über seine Lehrjahre in Indien, die Verbindung von westlicher und indischer Astrologie sowie die Bedeutung der Phänomene und Prinzipien.

DAV: Der Titel, den du für deinen Vortrag auf unserem Kongress „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ gewählt hast, klingt ungewöhnlich „Der Klient als ‚Wahrsagekarte’ für sich selbst“. Wenn er für sich selbst die Wahrheit bereithält, benötigt er gar keine Beratung.

Johan Hjelmborg: Das stimmt, er weiß es zumeist nur nicht. Diese sicherlich provokante These ist das Ergebnis meiner eigenen Erfahrung, meiner jahrzehntelangen Beschäftigung mit Astrologie und anderen esoterischen Bereichen. Bevor ich den Titel also näher erläutere, muss ich ein wenig von meinem Werdegang erzählen.

Weiterlesen

3. Der Brexit und die Sterne


Von Bernhard Firgau


brexit Nach über 44 Jahren seit dem Beitritt Grossbritanniens zur Europäischen Gemeinschaft zum 1.1.1973 ist der Anfang vom Ende der schwierigen Beziehung eingeläutet worden. Eine Volksabstimmung auf der Insel (“Referendum”) am 23.6.2016 gab der Regierung den Auftrag, den Austritt aus der EU zu beantragen. Nach einigen Rangeleien und der Zustimmung von Unterhaus und Oberhaus war es dann soweit. Der britische EU-Botschafter Tim Barrow hat in Brüssel den Brief mit dem offiziellen Brexitantrag am 29.3.2017 Brüssel 13:20 MET/S an den EU-Ratspräsident Donald Tusk überreicht.

Weiterlesen

4. Aktuelle Planetenkonstellationen


blick_in_die_sterne Merkur läuft wieder direkt und von den persönlichen Planeten befindet sich bis auf Weiteres keiner in der Rückläufigkeit. Eine gute Zeit, neue Kontakte zu knüpfen. Das müssen keine Freundschaften fürs Leben sein, sondern Anregungen, die kommen und auch wieder verschwinden.

Um die Sensibilisierung für Kommunikation, Austausch und Kontakte geht es auch beim Neumond am 25. Mai. Was tut mir gut im Umgang mit anderen? Wo ist es an der Zeit, einen Schlussstrich zu ziehen, um einen echten Neuanfang zu ermöglichen?


Von allen persönlichen Planeten hat Mars in der zweiten Monatshälfte die meisten Aspekte. Vor allem seine Opposition zu Saturn am Monatsende ist eine großartige Unterstützung, die dynamische Energie zielgerichtet einzusetzen. Energie und Wille allein sind noch kein Garant für den Erfolg. Sie müssen wissen, wohin sie sich richten sollen. Wer könnte das besser wissen als Saturn?

„Liebe dich selbst wie deinen Nächsten“ heißt ein geflügelter Satz in der modernen Psychologie. Wenn die Venus, Symbol für den Selbstwert, am 3. Juni genau über den Uranus läuft und drei Tage später in ihr eigenes Zeichen Stier eintritt, stehen Selbstliebe und Selbstwert zunächst auf dem Prüfstand, um sich dann um so intensiver entfalten zu können. Vermutlich wird der obige Grundsatz starke Reaktionen auslösen. Sorgen Sie sich nicht deswegen. Sie stoßen nur an, was längst überfällig war, und Ihre Umgebung wird auf lange Sicht dankbar sein.

Es geht ohnehin nicht darum, eigene Interessen um jeden Preis durchzusetzen. Mars tritt in den Krebs und entwickelt ein feines Gespür für die Bedürfnisse der anderen. Daraus entsteht eine schöne Perspektive für ein harmonisches Miteinander, denn wenn sich jemand rücksichtslos durchsetzt, wird aus dem Erfolg gleich der Keim für den nächsten Konflikt.

Beim Vollmond am 9. Juni auf der Zwilling-Schütze-Achse geht es um Neugierde und Expansion. Was wollen Sie noch erleben und erfahren? Und welchen Sinn hat das Ganze? Reisen in fremde Welten – egal ob konkret, in der Phantasie oder digital - geben Antworten auf Fragen, die schon lange im Raum stehen. Und welch eine wunderbare kosmische Fügung, dass Jupiter weniger als eine Stunde nach dem Schütze-Vollmond in die Direktläufigkeit geht!

5. Buchbesprechung „Seelengefährten“


buchbesprechung Als weiteren Service werden wir im Newsletter in unregelmäßiger Folge Bücher von Autorinnen und Autoren besprechen, die Mitglieder des DAV sind. Wir beginnen die Reihe mit Bernhard Firgaus Buch über „Schicksalsgefährten“.

Bernhard Firgau: Schicksalsgefährten und ihr Sonnengeheimnis. Geschichten, die das Leben schreibt. 106 S., 17,95, Chiron Verlag Tübingen, 2015

Schon das Titelbild verdeutlicht die Problematik auf dramatische Weise: Ein überfülltes, kaum seetaugliches Flüchtlingsboot. Verzweifelt hoffen die Insassen auf Hilfe; ein Szenarium, das die Medien seit Jahren beherrscht.

Es gibt viele andere Beispiele, bei denen zahlreiche Menschen, die sich vorher nie begegnet sind, das gleiche Schicksal erleiden: bei Flugzeugabstürzen, bei Umweltkatastrophen… Oder es gibt Handlungen einzelner, häufig ohne gezielte Absicht, die Kollektive weit entfernt grundlegend beeinflussen. „Schicksal“, „Unglück“, „Zufall“… lauten die gängigen Erklärungen.

Der bekannte Mundanastrologe Bernhard Firgau bleibt bei der Erklärung nicht stehen. Auf der Basis der Sonnenstandsastrologie hat er die Lebensdaten von Menschen zusammengetragen, die durch ein bestimmtes Schicksal vereint worden sind. Das können bewegende tragische Momente sein, die weltweit die Schlagzeilen beherrschen. Das können aber auch private Begegnungen oder „Zufälle“ sein, die einem Leben eine neue Richtung geben, ohne dass die Öffentlichkeit davon Notiz nimmt. Dabei geht es Firgau um weit mehr, als die Gemeinsamkeit von Personen zu entdecken, die ohne bewusste Entscheidung in äußere Ereignisse verwickelt sind. Letztlich ist das Buch der spannende Versuch, ein wenig den Schleier zu lüften, hinter dem sich das Schicksal verbirgt. Dass dies letztlich nicht möglich ist, ist dem Autor immer bewusst. Dennoch ist es eine Bereicherung, sich auf seine Gedanken und Erkenntnisse dazu einzulassen. Ist Schicksal nur in einen zeitlichen Ablauf eingebunden? Oder gibt es auch Orte, an denen sich Schicksal zeitlos vollzieht? Was ist Karma, kollektiv und individuell? Gibt es karmische Gerechtigkeit?

Wer sich diese Fragen schon einmal gestellt hat, sollte sich das Buch nicht entgehen lassen.

Klemens Ludwig

6. Aufruf von Monika Heer und Petra Niehaus


monika_petra Monika Heer und Petra Niehaus möchten gern eine Umfrage unter Kolleginnen und 
Kollegen starten, wann und wie die erste Begegnung mit der Astrologie stattfand, eine Fragestellung, die wunderbar zum Motto des nächsten Kongresses passt. Hier ihre 
Darstellung:

"Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…"
Dem Motto des diesjährigen DAV-Kongresses folgend haben wir großes Interesse, von euch etwas über eure Anfänge mit der Astrologie zu hören. Die Initiation in die 
Astrologie kann uns bis heute motivieren, tragen und durch alle unsere Jahre als 
AstrologInnen beflügeln.

Bitte beantwortet folgende Fragen:
- In welcher Lebenssituation hat sich euch die Tür für die Astrologie geöffnet?
- In welchem Kontext hat das stattgefunden: Aktiv suchend in einer Lebenskrise, zufällig über ein Astrologiebuch gestolpert, von FreundInnen inspiriert, einen Vortrag gehört ...
- War die Astrologie ein Wendepunkt in eurem Leben? Oder hat sie sich ganz 
unspektakulär in euer Leben eingefädelt?
- Wann war das (ungefähr)? Welche Transite (und auch Progressionen) haben gerade in eurem Leben stattgefunden?


Wir werden alle Antworten anonymisieren, wenn ihr sie uns nicht bereits anonym geschickt habt. Bitte schickt eure Berichte an Petra Niehaus und/oder Monika Heer .

Eure Erfahrungsberichte werden wir zum nächsten Kongress im Oktober aufarbeiten und – je nach Beteiligung – in einer passenden Form präsentieren.

Mit lieben Grüßen

Petra Niehaus und Monika Heer

7. Gemeinschaftskongress Energiemedizin


kongress_energiemedizin Am 10./11. Juni findet in Bad Soden/Taunus ein medizinischer Kongress statt, der auch für Astrologen sehr interessant ist: „Energiemedizin 2017“ heißt der Titel. Dabei geht es um die Einheit von Geist, Körper, Seele, Spiritualität und sozialer Integration.



Weitere Informationen zu diesem Ansatz erhalten Sie unter:
www.forum-energiemedizin.de

und zum Kongress:
www.fullhand-events.de/energiemedizin-2017

 

Technische Hilfe bei den Beitragsseiten „weiter lesen“, wenn die Darstellung „durcheinander“ erscheint:

Die Website wurde neu erstellt, deswegen ist es wichtig, dass Sie Aktualisieren.
Klicken Sie bitte auf neu laden (Strg + F5)
Wenn das nicht hilft, leeren Sie Ihren Cache:

1.) Auf dem Windows-PC mit der Tastenkombination: "Strg" + "Alt" + "E". Es erscheint eine Abfrage, ob Sie den Cache wirklich löschen wollen. Dies bestätigen Sie mit Enter.

2.) Auf dem Mac
verwenden Sie die Tastenkombination: "cmd" + "alt" + "E".

Impressum

Deutscher Astrologen-Verband e. V.
Wilhelmstraße 11, 69115 Heidelberg.
Tel. 06221 - 182010
Fax 06221 - 6501823
E-Mail:
Web: www.astrologenverband.de
Ust. ID: DE 219 54 59 77
Vereinsregister Heidelberg Nr.: 2614
Klemens Ludwig ist der erste Vorsitzende, Rafael Gil Brand der stellvertretende Vorsitzende.
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seiten nach § 55 RStV und § 5 TMG: 1. Vorsitzender: Klemens Ludwig
Es wird keinerlei Haftung für Übermittlungsfehler, Richtigkeit oder Vollständigkeit aller Angaben und Eintragungen auf diesem Rundbrief sowie dessen Darstellungsart übernommen. Gleiches gilt für das Verweisen auf andere Informationsdienste durch Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Sollten Sie diesen Newslleter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier um sich abzumelden.
Powered by AcyMailing

Bitte geben Sie Ihr Login für Mitglieder ein.

Login