DAV-Newsletter 05/2021


Sollte dieser Newletter nicht korrekt dargestellt werden, bitte hier klicken um ihn online zu lesen.
DAV-Newsletter 05 / 2021

Deutscher Astrologen Verband Newsletter

Liebe Freundinnen und Freunde der Astrologie,

im Einklang mit dem Wonnemonat Mai, bzw. der venusischen Stier-Zeit bietet Ihnen dieser Newsletter ein buntes Potpourri, das für astrologische Einsteiger ebenso Spannendes enthält (etwa eine Einführung in die Mondzeichen) wie für Profi-Astrolog*innen (etwa ein Interview mit dem Mundanastrologen Bernhard Firgau über die Aussagegrenzen der Astrologie). Auch neue Erkenntnisse über die Sternenbeobachtung und –deutung in der Antike wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.
Vor allem aber: Das Programm des DAV-Online-Kongresses „Im Anfang war das Wort“ vom 24. – 26. September steht! Damit wissen Sie endlich ganz genau, was Sie im September erwartet.

Viel Freude bei der vielschichtigen Lektüre.

 
 

1. DAV-Online-Kongress: Das Programm

Kongress online!

Das Programm unseres ersten Online-Kongresses „Im Anfang war das Wort“ vom 24. – 26. September steht! Es unterscheidet sich nicht wesentlich von dem, was für 2020 als Präsenz-Kongress geplant war, doch hat es ein paar Verschiebungen gegeben, der Zeitplan ist großzügiger bemessen und wir geben auch dem virtuellen Austausch einen großen Raum: Gelangen Sie direkt zu unserem Kongress-Programm, inkl. weiterführender Links zu allen wichtigen Kongress-Infos.
Die Anmeldung läuft, wir freuen uns, Sie auch virtuell begrüßen zu können.
Hier geht es direkt zur Online-Anmeldung.
Unser Kongress-Flyer liegt diesem Newsletter bei: zum Lesen, Speichern und Weiterverschicken! Insbesondere für die weitere Verbreitung an Interessierte in Ihrem Umfeld, bedanken wir uns sehr herzlich!

 

2. Interview mit Bernhard Firgau

Dr. Bernhard Firgau

 „Der Klient ist mehr als sein Horoskop.“

Bernhard Firgau, geboren am 26. April 1954, um 13:00 MEZ in Heidelberg, gepr. Astrologe DAV und Jurist, arbeitet in erster Linie als forschender Astrologe und Autor. Bekannt ist er als Mundanastrologe. Sein Forschungsinteresse richtet sich dabei auf Verbindungen zwischen den Menschen und ihren Horoskopen. Dieser Bereich fasziniert ihn, weil er ganze Menschengruppen zusammenfassend betrachtet.
Zu Firgaus Publikationen zählen die Bücher „Schicksalsgefährten und ihr Sonnengeheimnis“, „Dualseelenastrologie“ sowie „Praxisbuch Mundanastrologie“.

Klemens Ludwig sprach mit ihm über Grenzen der astrologischen Wahrnehmung und sein Unbehagen, wenn in ein Horoskop mehr hineingedeutet wird, als herauszulesen ist.

DAV: Du trittst auf unserem Online-Kongress „Im Anfang war das Wort“ sehr saturnisch auf, dir geht es nämlich um Grenzen; Grenzen der Wahrnehmung und der Aussage in der Astrologie. Wie kommst du zu dieser vermutlich nicht immer sehr beliebten Thematik?

Bernhard Firgau: Dazu motiviert mich die Redlichkeit gegenüber unserem Fach, wobei Wahrnehmungsgrenzen und Aussagegrenzen etwas Unterschiedliches sind.

Weiterlesen

 

3. Mondzeichen: Das Unbewusste und Emotionale in uns

mondrausch mondkalender

Von Johanna Pfisterer

Während das Sternzeichen, also das Tierkreiszeichen, in dem die Sonne zum Zeitpunkt unserer Geburt stand, für unsere bewussten Eigenschaften steht, gibt das Mondzeichen Aufschluss über das Unbewusste und Gefühlvolle in uns. Es beeinflusst, wie wir Gefühle wahrnehmen, wann wir uns verunsichert fühlen und was uns Sicherheit gibt. Hier erfahren Sie, was das Mondzeichen über unseren Charakter und unsere Emotionen verrät.

Weiterlesen

 

4. Der Mechanismus von Antikythera
– ein Schlüssel zur antiken Sternendeutung

mechanismus von antikythera

Im Jahr 1900 machten Taucher in einem antiken Schiffswrack vor der griechischen Insel Antikythera – zwischen der Peloponnes und Kreta gelegen – eine Entdeckung, deren umfassende Bedeutung erst dieser Tage ganz entschleiert wurde. Schnell war klar, dass es sich um ein Gerät zur Himmelsbeobachtung handelt, und es wurde „Mechanismus von Antikythera“ genannt.
Es stammt aus der Zeit vor 70 v. Chr., denn darauf lässt sich der Untergang des Schiffes anhand von Münzen datieren. Je intensiver das Gerät untersucht wurde, desto mehr versetzte es die Experten in Staunen. Es ist weit mehr als ein Astrolabium, manche sprechen sogar vom „ältesten Computer der Welt“. Das hochkomplexe Gerät soll auf die Berechnungen des Universalgelehrten Archimedes (287 – 212 v. Chr.) zurückgehen.

Weiterlesen

 

5. Der DAV im Online-Lexikon Wikipedia

dav in wikipedia

Es war längst überfällig, und nun ist es endlich vollzogen, der Deutsche Astrologen-Verband hat einen Eintrag im Online-Lexikon Wikipedia. Ein erster Versuch 2015 war mit der Begründung abgelehnt worden, „dieser Esoterik-Verein habe keine gesellschaftliche Relevanz“. Da in den letzten Jahren nahezu alle sog. Leitmedien den DAV als wichtige Instanz in Sachen Astrologie zitiert haben, ist dieses Argument auch unter den größten Astro-Skeptikern nicht länger haltbar.
Machen Sie sich selbst ein Bild und weisen Sie auch in Ihrem Bekanntenkreis darauf hin, immerhin gilt Wikipedia als eine der wichtigsten Quellen für seriöse Informationen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Astrologen-Verband

 

6. Buchbesprechungen:

6.1 Taschen-Verlag, Bibliothek der Esoterik: Astrologie

buchtipp: bibliothek der esoterik astrologie

Lang ist es her, dass große Verlage astrologische Literatur verlegt, oder gar eigene astrologische Reihen publiziert haben. Um so erfreulicher, dass der renommierte Taschen-Verlag – bekannt für seine opulenten Bildbände – sich nun des Themas angenommen hat.

Es handelt sich dabei um eine Übersetzung aus dem Amerikanischen, wozu Susan Miller, eine der weltweit bekanntesten Astrologinnen, das Vorwort beigesteuert hat. Der Text stammt von der Journalistin Andrea Richards, deren Schwerpunkt spirituelle Themen sind.

Weiterlesen

 

6.2 Jörg Petersen,
Saturn und Uranus: Das kosmische Wechselspiel im Horoskop

buchtipp: saturn und uranus

162 S., 22,- €, Chiron-Verlag Tübingen 2020, ISBN 978-3-89997-274-0

Zu dem Grundlagenwerk noch ein aktueller Buchhinweis:
Astrologisch ist das abnehmende Saturn/Uranus-Quadrat die prägende Signatur für das Jahr 2021. Der letzte der drei Übergänge findet am 24. Dezember statt. Es geht um die Ambivalenz von Tradition und Moderne, von Aufbruch und Beharren, aber auch um die Verbindung dieser unterschiedlichen Prinzipien.

Weiterlesen

 

7. Astrologie für junge Menschen – ein Interview mit Silke Schäfer

astrologie fuer junge menschen

Auf der letzten Mitgliederversammlung hat der DAV einen ermäßigten Beitrag für Personen unter 30 Jahre beschlossen, um den Verband – und die Astrologie als solche – für junge Menschen attraktiver zu machen.
In dem Sinne trifft sich das Anliegen des DAV mit dem von Silke Schäfer, die sich immer wieder einer jungen Interviewerin stellt, um die Astrologie den kommenden Generationen näherzubringen. Zudem spricht sie dieses Publikum auf einer eigenen Homepage an. Machen Sie sich selbst ein Bild davon und teilen Sie diesen Ansatz, wenn Sie mit astrologisch interessierten jungen Menschen im Kontakt sind:

https://www.youtube.com/watch?v=dCcBlyI52oU

https://silkeschaefer.com/de/neue-generation

 

 

8. Online-Vortrag von SAB und Astroclub

online-vortrag sab astroclub

Anfang Juni steht wieder ein Online-Vortrag als gemeinsame Veranstaltung vom SAB und dem Astroclub auf dem Programm:

9. Juni, 19.30 Uhr,
Eva Stangenberg “Die Mondknoten - Titel unseres Lebensbuches“

Anmeldung per Email:

Weitere Informationen auch unter: https://astrologenbund.ch/aktuelles-aus-dem-sab

Die DAV-Zentrumsleiterin Eva Stangenberg beschreibt die Mondknotenachse als einen dynamischen, spirituellen Prozess zur Einheit in der Mitte der Achse. Dies unterlegt sie mit beeindruckenden Beispielen.

 
 

Impressum

Deutscher Astrologen-Verband e. V.
Rüschenkamp 12, 59558 Lippstadt.
Tel. 02941 - 92 49 95
E-Mail:
Web: www.astrologenverband.de
Ust. ID: DE 219 54 59 77
Vereinsregister Mannheim Nr.: 332614
 
 
Klemens Ludwig ist der erste Vorsitzende, Dr. Wolfgang Steven der stellvertretende Vorsitzende.
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seiten nach § 55 RStV und § 5 TMG: 1. Vorsitzender: Klemens Ludwig

Es wird keinerlei Haftung für Übermittlungsfehler, Richtigkeit oder Vollständigkeit aller Angaben und Eintragungen auf diesem Rundbrief sowie dessen Darstellungsart übernommen. Gleiches gilt für das Verweisen auf andere Informationsdienste durch Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
 
Sollten Sie diesen Newslleter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier um sich abzumelden.
Powered by AcyMailing
Anhänge
dav_kongress_2021_online_mail.pdf

Bitte geben Sie Ihr Login für Mitglieder ein.

Login