Astrologie in den Medien

Astrologie in den Medien

Bereits in der letzten Ausgabe des Newsletters hatten wir darüber berichtet, dass der DAV auf einer Stufe mit der GWUP (Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung der Parapsychologie) ausführlich über Sinn und Unsinn der unvermeidlichen Prognosen zum Jahreswechsel zitiert wurde.
Den Skeptikern von der GWUP obliegt nicht länger das Deutungsmonopol.

Über 200 Zeitungen haben das Thema aufgegriffen, viele davon online, häufig mit Bezahl-Option. Wer einen Überblick über die frei verfügbaren Beiträge haben möchte, erhält diesen über „google news“ und dann das Stichwort „Deutscher Astrologen-Verband“.

Darüber hinaus haben Persönlichkeiten aus dem DAV für renommierte überregionale Medien Prognosen für 2020 verfasst. Dazu zählen:

Heidi Treier, Mitglied der Gruppe Öffentlichkeitsarbeit, war am 2. Januar in der ARD Sendung „live nach neun“ mit einer Prognose für 2020 zu Gast. Nach 3:04 min. ist sie unter diesem Link zu sehen und zu hören: www.ardmediathek.de

Im rbb-Fernsehen war Markus Jehle ausführlich mit einer Vorausschau für 2020 zu Gast: www.rbb-online.de

Ute Flörchinger vom Ausbildungszentrum Heidelberg hat eine ausführliche und aufwendig gestaltete Jahresprognose für das Magazin ICON verfasst, eine Beilage von „Welt am Sonntag“: www.welt.de

Der DAV-Vorsitzende Klemens Ludwig hat dem Saarländischen Rundfunk ein ausführliches Interview zu Chancen und Grenzen astrologischer Jahresprognosen gegeben, und eine solche für die Fuldaer Zeitung erstellt: www.sr.de

Fazit: Seriöse Astrologie ist seriösen Medien gut zu vermitteln!

Über den Autor

Astrologe Klemens Ludwig

Klemens Ludwig

Tel: 07071 / 76 916 oder 0170 / 407 3981
E-Mail:
Internet: www.astrologie-ludwig.de

Der Publizist und Tibetkundler Klemens Ludwig, geprüfter Astrologe DAV, wurde am 2. Oktober 2015 zum 1. Vorsitzenden des Deutschen Astrologen-Verbandes gewählt. Zusammen mit Daniela Weise verfasste Ludwig das „Große Lexikon der Astrologie“, das eine wesentliche Grundlage für AstroWiki bildete. 1995 erhielt er den Journalistenpreis Astrologie des DAV für seine Bemühungen um eine „objektive Darstellung des Themas Astrologie“.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  1. Sie kommentieren als Gast, Ihr Kommentar wird daher nicht sofort veröffentlicht werden. Wenn Sie Mitglied sind, geben Sie bitte Ihr Login ein, bevor Sie kommentieren. Ihr Eintrag ist dann sofort freigeschaltet.
Anhänge (0 / 1)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?