DAV-Newsletter 04/2018


Sollte dieser Newletter nicht korrekt dargestellt werden, bitte hier klicken um ihn online zu lesen.
DAV-Newsletter 04.2018

Deutscher Astrologen Verband Newsletter

Liebe Freundinnen und Freunde der Astrologie,

der frühe Vogel… Sie kennen das…. Im Tageslauf ist das nicht jedermanns Sache. Bei der Anmeldung für unseren Kongress „Der Bestirnte Himmel über mir…“ Ende September möchten wir Ihnen genug Zeit geben, sich in Ruhe für die kostengünstige Variante des Frühbucherrabatts zu entscheiden. Mehr dazu im Folgenden; sowie ein bewegendes Interview mit Ilona Picha-Höberth, die mit Märchen und der Astrologie Menschen in Krisen begleitet. Und was es sonst noch an Neuem und Spannendem aus der faszinierenden Welt der Astrologie gibt, erfahren Sie in diesem Newsletter.

 
 

1. DAV Kongress 2018: Frühbucher Rabatt verlängert bis zum 31. 5.


kongress werbebild 2

Eine frühzeitige und langfristige Planung hilft allen. Deshalb erhalten diejenigen, die sich frühzeitig zu unserem Kongress vom 28. – 30. September in Bad Kissingen anmelden, einen spürbaren Frühbucher-Rabatt. Mitglieder sparen dadurch 50,- €; Nicht-Mitglieder 40,- €. Damit Sie diese Chance in Ruhe nutzen können, haben wir die Frist bis zum 31. 5. verlängert. Es spricht natürlich gar nichts dagegen, jetzt schon davon Gebrauch zu machen. Wir freuen uns, wenn Sie in Bad Kissingen dabei sind!

Unsere Kongressinfos für Sie auf der DAV-Website
Für Ihren Kongressbesuch unser Online-Anmeldungsformular

Nutzen Sie unseren (verlängerten) Frühbucherrabatt noch bis
einschließlich 31. Mai 2018.

 

2. „Wir müssen den Menschen darin bestärken, sich mit seinem individuellen Weg, mit seinem eigenen Rhythmus, auszusöhnen“


Ilona Pilcher-Höberth

DAV-Interview mit Ilona Pilcher-Höberth

Ilona Picha-Höberth, geb. 1957, arbeitet als Künstlerin, freie Erzählerin, Autorin von Märchen- und Sachbüchern sowie als Fotografin. Darüber hinaus ist sie seit Anfang der 1990er Jahre als psychologische und systemische Astrologin tätig. Ihre Ausbildung absolvierte sie bei Hermann Meyer. Gemeinsam mit ihrem Mann Gerhard Höberth leitet sie den CreAstroVerlag in Wasserburg am Inn.
Neben ihrer astrologischen Tätigkeit arbeitete sie lange Jahre im Hospizbereich, u.a. als Ausbilderin von Trauer- und Sterbebegleitern, sowie als Dozentin und Seminarleiterin für die Deutsche Multiple Sklerose-Gesellschaft.

In ihrem neuen Buch „Das dunkle Land“ spricht sie über tiefe seelische Erfahrungen, wie Verlust und Trauer, die auch für den astrologischen Berater eine Herausforderung darstellen. Und sie zeigt Wege auf, wie die Verbindung von Astrologie und Märchen helfen kann, damit auf eine ganz persönliche Art umzugehen.

Klemens Ludwig sprach mit ihr darüber, wie sich Märchen und Astrologie wunderbar ergänzen und Klienten gestärkt werden können, ihren ganz individuellen Weg in existenziellen Prozessen zu finden.

DAV: Auf unserem Kongress „Der bestirnte Himmel über mir…“ Ende September wirst du ein Märchen vortragen, aus dem du die Bedeutung der Astrologie für den Umgang mit Trauer und Verlust ableitest. Das klingt ein wenig wie ein Umweg. Benötigt man für den Umgang mit solchen existenziellen Erfahrungen ein Märchen?

Ilona Picha-Höberth:
Zunächst mal zu dem Märchen selbst. Ich erzähle ein sehr altes Volksmärchen, das von  den sibirischen Chanten stammt, unter denen schamanistische Traditionen und andere ethno-religiöse Einflüsse noch sehr lebendig sind. Ich berufe mich damit also auf eine ganz alte Traditionen, nämlich die der heilenden Wirkung des Erzählens.
Wenn ich Märchen erzähle, rufe ich also archetypische Bilder wach, die tief in uns schlummern und das erleichtert es erheblich, an schwierige, tief verborgene Themen heranzukommen.

Weiterlesen

 

3. 40 Jahre Astro-Club Zürich. Ein Stelldichein der Astro-Szene


40-jahre-astroclub-zuerich

Der Astro-Club Zürich rief, und alle kamen. Am 21. März, beinah passend zum Widder-Ingress, der in diesem Jahr ein paar Stunden früher stattfand, hatte der Astro-Club Zürich zur Feier seines 40. Geburtstags eingeladen.

Die Resonanz war großartig. Die wichtigsten Verbände aus dem gesamten deutschsprachigen Raum hatten Vertreter geschickt. 

Weiterlesen

 

4. Buchtipp: Julia Dimitrov, Die Sieben Todsünden und Kardinaltugenden in der Astrologie

Zur Bedeutung der sieben Planetenprinzipien in der klassischen Astrologie

die-sieben-todsünden-und-kardinaltugenden

Chiron Verlag, Tübingen 2016, 198 Seiten, 19,95 €

Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie und wo sich die Astrologie mit anderen Weisheitslehren trifft und sie sich gegenseitig beeinflussen. Neben den Elementen und Qualitäten spielt auch die Zahlenmystik in der Astrologie eine wichtige Rolle, allen voran die Sieben und die Zwölf.

Weiterlesen

 

 

5. Kartendecks: Visual Zodiac


Visual Zodiak

„Visual Zodiac“ nennt der Künstler Nil Orange aus Würzburg zwei Kartendecks, die er gemeinsam mit dem Astrologen Alejandro C. Luna entworfen hat.

Weiterlesen

 

6. Aktuelle Planetenkonstellationen


aktuelle planetenkonstellationen

Vor uns liegt der Widder-Neumond früh am Morgen des 16. April. Er vermittelt einen unmittelbaren Eindruck von der erwachenden Natur. Es ist eine gute Zeit, Kraft und Willensstärke zu visualisieren und sich bewusst zu machen, auf welches Ziel sie gerichtet sind. Damit geht das Gefühl einher, das erreichen zu können, was wirklich ansteht.

Weiterlesen

 

7. Aufruf: Wer möchte die Tombola organisieren?


aufruf-tombola

Die Tombola gehört seit Jahren zu den beliebten Angeboten des Kongress-Rahmenprogramms. Zudem ermöglichten die großzügigen Spenden auch einen kleinen Beitrag zur Finanzierung des Kongresses. Zuletzt hat Violetta Boinski mit großem Einsatz und Sorgfalt die Tombola ermöglicht und betreut. In diesem Jahr kann Frau Boinski aus persönlichen Gründen nicht am Kongress teilnehmen. Wir möchten die Tombola dennoch gern wieder mit in das Rahmenprogramm aufnehmen. Dafür benötigen wir jedoch eine Person außerhalb des Organisationsteams, die bereit ist, die Durchführung verantwortlich zu übernehmen. Zu den Aufgabenbereichen zählt es, als Sammelstelle für die Preis-Spenden zur Verfügung zu stehen; die Spenden zu verpacken, sofern das nicht von den Spendern vorgenommen worden ist; die Lose drucken zu lassen und während des Kongresses den Stand mit den Preisen zu betreuen. Helferinnen und Helfer sorgen für den Verkauf der Lose.

Selbstverständlich stehen Vorstand und Kongresskommission mit Rat und Tat zur Seite, die Hauptverantwortung muss jedoch von einer Person außerhalb dieser beiden Gremien übernommen werden.
Wer fühlt sich angesprochen und ist bereit, sich dieser Herausforderung zu stellen? Bitte in der DAV-Geschäftsstelle melden.
Wir sagen schon jetzt herzlichen Dank!

 

 

 
 

Impressum

Deutscher Astrologen-Verband e. V.
Wilhelmstraße 11, 69115 Heidelberg.
Tel. 06221 - 182010
Fax 06221 - 6501823
E-Mail:
Web: www.astrologenverband.de
Ust. ID: DE 219 54 59 77
Vereinsregister Mannheim Nr.: 332614
 
 
Klemens Ludwig ist der erste Vorsitzende, Rafael Gil Brand der stellvertretende Vorsitzende.
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seiten nach § 55 RStV und § 5 TMG: 1. Vorsitzender: Klemens Ludwig

Es wird keinerlei Haftung für Übermittlungsfehler, Richtigkeit oder Vollständigkeit aller Angaben und Eintragungen auf diesem Rundbrief sowie dessen Darstellungsart übernommen. Gleiches gilt für das Verweisen auf andere Informationsdienste durch Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
 
Sollten Sie diesen Newslleter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier um sich abzumelden.
Powered by AcyMailing

Bitte geben Sie Ihr Login für Mitglieder ein.

Login