Die Astrologie der HäuserherrscherThomas Ring 1892 – 1983

Michael Roscher: Astrologische Aspektlehre

Herausgeber: Chiron-Verlag

Standardwerke müssen nicht automatisch hochaktuell sein, es gehört im Gegenteil zu ihrem Wesen, dass sie zeitlos sind. Michael Roscher gehört zweifellos zu den Astrologen, die Standardwerke hinterlassen haben.

Besonders seine Arbeiten über kritische Grade und die sogenannte transpersonale Astrologie haben auch fast zwei Jahrzehnte nach seinem Tod nichts von ihrer Bedeutung eingebüßt. Ein anderes seiner Werke hat der rührige Chiron-Verlag nun neu herausgebracht, das über die Aspektlehre. Es ist vor allem ein Buch für Einsteiger, verständlich ohne Voraussetzungen, klar strukturiert und erklärend.

Roscher beginnt mit der Definition der wichtigsten Aspekte, wobei er auch die Spiegelpunkte (Antiszien) einbezieht. Anschließend geht er alle Himmelskörper durch von den Aspekten der Sonne bis zum Neptun. Alle diese Beschreibungen sind in drei Abschnitte unterteilt, die Konjunktion, die Spannungsaspekte (Opposition und Quadrat) sowie die harmonischen Aspekte (Trigon und Sextil).

Der schnörkellose, immergleiche Aufbau beeindruckt mit der Zeit, denn er dient der Orientierung. Hier geht es nicht um literarischen Glanz, sondern um Struktur und Überblick.

Erfrischend ist auch die Distanz des Autors zu seinem eigenen Thema. Er schreibt: Grundsätzlich begehen die meisten den Fehler, Aspekte wichtiger zu nehmen als sie eigentlich sind. Zwar sind Sie für eine umfassende Bedeutung unverzichtbar, sie bilden aber lediglich eines der abschließenden Glieder einer Kette von Bedeutungselementen, die es zu berücksichtigen gilt. Diese Einlassung mag zu Beginn eines Buches, das sich ausschließlich mit Aspekten beschäftigt, vielleicht ein wenig seltsam anmuten. Dennoch ist es eine Tatsache, dass ein einzelner Aspekt nicht annähernd die Aussagefähigkeit hat, die die meisten Astrologiefreunde ihm unterstellen wollen.

Ungeachtet der Anti-Werbung vom Autor selbst, kommt niemand, der sich intensiver mit dem Thema Aspekte befassen möchte, an diesem Standardwerk vorbei.

Michael Roscher: Astrologische Aspektlehre, Hg. Chiron-Verlag, Chiron Verlag, Tübingen 2021, 216 S., 26,90 €.


Klemens Ludwig

Über den Autor

Astrologe Klemens Ludwig

Klemens Ludwig

Tel: 07071 / 76 916 oder 0170 / 407 3981
E-Mail:
Internet: www.astrologie-ludwig.de

Der Publizist und Tibetkundler Klemens Ludwig, geprüfter Astrologe DAV, wurde am 2. Oktober 2015 zum 1. Vorsitzenden des Deutschen Astrologen-Verbandes gewählt. Zusammen mit Daniela Weise verfasste Ludwig das „Große Lexikon der Astrologie“, das eine wesentliche Grundlage für AstroWiki bildete. 1995 erhielt er den Journalistenpreis Astrologie des DAV für seine Bemühungen um eine „objektive Darstellung des Themas Astrologie“.