Saturn und Uranus: Das kosmische Wechselspiel im Horoskop

Saturn und Uranus

Jörg Petersen: Das kosmische Wechselspiel im Horoskop


Zu dem Grundlagenwerk noch ein aktueller Buchhinweis: Astrologisch ist das abnehmende Saturn/Uranus-Quadrat die prägende Signatur für das Jahr 2021. Der letzte der drei Übergänge findet am 24. Dezember statt. Es geht um die Ambivalenz von Tradition und Moderne, von Aufbruch und Beharren, aber auch um die Verbindung dieser unterschiedlichen Prinzipien.

Zu dem Thema sind zahlreiche Aufsätze erschienen. Wer tiefer einsteigen möchte, ist bei Jörg Petersen sehr gut bedient. In seinem kürzlich erschienenen Buch greift er die alten Mythen um diese beiden Planeten ebenso auf wie die aktuellen Konstellationen der letzten 120 Jahre. Bei einem Gesamtzyklus von etwa 45 Jahren begegnen sie sich ungefähr alle 11,5 Jahre als Quadrat oder Opposition.

Petersen stellt dar, wie diese Konstellationen mit wichtigen Ereignissen der Welt korrelieren, was durchaus Schlüsse auf die aktuelle Zeit zulässt. Ebenso spannend ist die Frage, wie diese Konstellation in individuellen Horoskopen wirkt. Petersen greift dabei unter anderem Konrad Adenauer, seinen „Erben“ Helmut Kohl sowie Erich Honecker auf.

Und er unternimmt einen großen Abstecher in Kunst und Literatur. Goethe, E.T.A. Hoffmann, Friedrich Dürrenmatt, Heinrich Böll und andere dienen als Beispiele, in welcher Form eine Saturn/Uranus-Aspekt produktiv genutzt werden kann.

Für den ganz konkreten Gebrauch werden Saturn und Uranus schließlich in den Häusern gedeutet.

Insgesamt ein Buch, das mit seiner grundlegenden Herangehensweise weit über die aktuelle Konstellation hinausreicht und deshalb zu empfehlen ist.

Jörg Petersen: Saturn und Uranus: Das kosmische Wechselspiel im Horoskop, Chiron-Verlag, Tübingen 2020, ISBN 978-3-89997-274-0, 162 S., 22,- €


Klemens Ludwig

Über den Autor

Astrologe Klemens Ludwig

Klemens Ludwig

Tel: 07071 / 76 916 oder 0170 / 407 3981
E-Mail:
Internet: www.astrologie-ludwig.de

Der Publizist und Tibetkundler Klemens Ludwig, geprüfter Astrologe DAV, wurde am 2. Oktober 2015 zum 1. Vorsitzenden des Deutschen Astrologen-Verbandes gewählt. Zusammen mit Daniela Weise verfasste Ludwig das „Große Lexikon der Astrologie“, das eine wesentliche Grundlage für AstroWiki bildete. 1995 erhielt er den Journalistenpreis Astrologie des DAV für seine Bemühungen um eine „objektive Darstellung des Themas Astrologie“.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  1. Sie kommentieren als Gast, Ihr Kommentar wird daher nicht sofort veröffentlicht werden. Wenn Sie Mitglied sind, geben Sie bitte Ihr Login ein, bevor Sie kommentieren. Ihr Eintrag ist dann sofort freigeschaltet.
Anhänge (0 / 1)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?