astrologische Publikationen

Neuerscheinungen: Astrologie-Bücher

von den Autorinnen Sibylle Sulser, Sylvia Neuner, Svetlana Tilkova

Im (Bücher)herbst sind auch zahlreiche spannende astrologische Publikationen erschienen, von denen wir an dieser Stelle drei vorstellen. Die Schweizer Astrologin und Psychologin Sibylle Sulser – eine der wichtigsten Vertreterinnen der Hubermethode – beschreibt neue Ansätze dieser Methode. Sylvia Neuner wendet sich mit einer Sammlung von Zuordnungen und Begrifflichkeiten ausdrücklich an Anfänger(innen). Und die bekannteste Astrologin Bulgariens, Svetlana Tilkova, befasst sich intensiv mit der Numerologie.


 

Sibylle Sulser: Die Astrologische Psychologie weiterentwickelt. Neue Ansätze in der Huber Methode

Bruno und Louise Huber sind Legenden was die Weiterentwicklung der Astrologie und ihre Verbindung zur Psychologie angeht. Eine, die das Erbe der beiden in Vorträgen, Kursen und Ausbildungen am authentischsten weiterführt, ist Sibylle Sulser. Da ist es nur naheliegend und folgerichtig, dass sie ihre Erfahrungen auch in Buchform weitergibt.

Ein Schwerpunkt der Hubermethode ist die Lehre von den sieben Strahlen und die Entsprechung zu den sieben grundlegenden Planetenprinzipien. Weitere Bereiche, deren Bedeutung und Weiterentwicklung die Autorin ins Zentrum rückt, sind Solarhoroskope, sogenannte Feedback-Planeten, die Dynamische Auszählung oder Kreuzungspunkte. Besonders wichtig ist Sibylle Sulser das Funktionsdiagramm, oder auch dynamisches Quadrat genannt, das reflexgesteuerte Handlungen ermittelt. Dies hat sie über die Vorgaben ihrer Lehrer hinaus weiterentwickelt und korrigiert.

Als Frau der Praxis macht die Autorin ihre Ausführungen mit konkreten Horoskopen auch für Astrologen, die nicht in erster Linie nach der Hubermethode arbeiten, gut nachvollziehbar. Und es wird deutlich, dass es nicht nur um eine Methode zur Erfassung der Persönlichkeit geht, sondern dass auch die über den Alltag hinausreichenden Fragen nach der Seelen-Aufgabe gestellt werden. Ausdrücklich diskutiert Sibylle Sulser das Thema „Esoterik“ und „Transpersonales Denken“. Ihr Anspruch ist es, „sich der Energien, die hinter den Formen und Ereignissen des täglichen Lebens wirken, bewusst zu werden, und zu verstehen, das es Energien gibt, welche unsere Formenwelt nicht nur erschaffen, sondern auch steuern.“

Sibylle Sulser: Die Astrologische Psychologie weiterentwickelt. Neue Ansätze in der Huber Methode Edition Astronova, Tübingen 2019, 83 Seiten, 18,95 €

 

Sylvia Neuner: „Astrologie. Aller Anfang ist leicht“

Die DAV-Astrologin Sylvia Neuner, manchen vertraut durch einen Kurzvortrag über die Yod-Figur auf dem Kongress 2018, wendet sich mit einem kleinen Büchlein unmittelbar an Einsteiger. Sie hat all die Attribute, die im Zusammenhang mit der Deutung von Planeten, Zeichen und Elementen immer wieder im Raum stehen und gerade bei Anfänger(innen) bisweilen Verwirrung auslösen können, systematisch gesammelt und geordnet.

Wer also zum Einstieg Systematik und Struktur benötigt, ist gut beraten, auf das Büchlein zurückzugreifen und sich damit die Orientierung zu erleichtern, so wie es die Autorin mit dem Titel vermittelt: „Aller Anfang ist leicht“ – oder er kann zumindest leichter gemacht werden.

Bezug und weitere Informationen unter:

Sylvia Neuner: „Astrologie. Aller Anfang ist leicht“, Selbstverlag, 74360 Ilsfeld, 64 Seiten

 

Svetlana Tilkova Alena: „Die universelle Matrix des Pythagoras“

Die wichtigste Astrologin Bulgariens, Svetlana Tilkova, ist auch dem DAV-Publikum bestens vertraut, denn seit Jahren lässt sie es sich nicht nehmen, mit ihrem Mann Andrey zum DAV-Kongress anzureisen. Dabei bringt sie sich immer wieder auch inhaltlich ein und verbindet verschiedene Disziplinen auf teilweise ungewöhnliche Art miteinander.

Ihr jüngstes Buch behandelt nur indirekt astrologische Fragen, sondern beschäftigt sich mit der „Matrix des Pythagoras“. Das Thema berührt die Numerologie, die Svetlana Tilkova schon immer eng mit der Astrologie in Verbindung bringt, denn deren Basis, die Geburtszeit, lässt sich auch numerologisch deuten. In dem vorliegenden Buch geht es vor allem um die Zahl Null, aber auch alle anderen Zahlen bis neun werden ausführlich interpretiert – natürlich über ihren reinen Zählwert hinaus.

Die Ausführungen der Autorin beweisen eine tiefe Verbundenheit mit der antiken Philosophie, der modernen Esoterik und der Naturwissenschaft. Es ist auch für Laien ungemein spannend, Zahlen aus einem ganz anderen Blickwinkel als den zu betrachten, mit dem wir im Alltag ständig konfrontiert werden, als numerisches Wertesystem, das Hierarchien schafft. Zahlen haben auch eine Qualität oder sind nach den Pythagoreern „der Ursprung der Materie“. Wer Lust auf eine spannende Reise in einen wenig bekannten Aspekt der Welt der Zahlen hat, ist mit Svetlana Tilkovas Buch bestens bedient.

Das Buch kann in der Geschäftsstelle des Deutschen Astrologen-Verbandes erworben werden. Telefon: 06221 - 18 20 10 E-Mail:

Svetlana Tilkova Alena: „Die universelle Matrix des Pythagoras“, Arros-Verlag, Sofia 2019, 154 Seiten, 17,- €

Klemens Ludwig

Über den Autor

Astrologe Klemens Ludwig

Klemens Ludwig

Tel: 07071 / 76 916 oder 0170 / 407 3981
E-Mail:
Internet: www.astrologie-ludwig.de

Der Publizist und Tibetkundler Klemens Ludwig, geprüfter Astrologe DAV, wurde am 2. Oktober 2015 zum 1. Vorsitzenden des Deutschen Astrologen-Verbandes gewählt. Zusammen mit Daniela Weise verfasste Ludwig das „Große Lexikon der Astrologie“, das eine wesentliche Grundlage für AstroWiki bildete. 1995 erhielt er den Journalistenpreis Astrologie des DAV für seine Bemühungen um eine „objektive Darstellung des Themas Astrologie“.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  1. Sie kommentieren als Gast, Ihr Kommentar wird daher nicht sofort veröffentlicht werden. Wenn Sie Mitglied sind, geben Sie bitte Ihr Login ein, bevor Sie kommentieren. Ihr Eintrag ist dann sofort freigeschaltet.
Anhänge (0 / 1)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?