Praxisbuch der klassischen Stundenastrologie

Erik van Slooten: Praxisbuch der klassischen Stundenastrologie

Einer der Höhepunkte des kommenden Astrologie-Kongresses wird zweifellos das Astro-Kabarett von Erik van Slooten. Schon der Titel verheißt Unterhaltung vom Feinsten „Pekuniäre und andere Scheinprobleme“. Der niederländische Astrologe ist jedoch bekanntlich nicht nur ein genialer Entertainer, sondern auch einer der versiertesten Experten für Klassische und Stunden-Astrologie.

Davon legt sein jüngstes Buch Zeugnis ab, das sich speziell an „Fortgeschrittene“ wendet, ein Praxisbuch im besten Sinne.

Der Autor stellt 50 Horoskope aus seiner langjährigen Praxis von 1975 – 2018 vor, die allesamt noch unveröffentlicht sind. Dabei geht es um Fragen unmittelbar aus dem Leben, wie Prüfungen, verlorene Schlüssel oder Akten, Beziehung und Treue oder den Job.

Erik van Slooten teilt die Horoskope in drei unterschiedliche Schwierigkeitsgrade ein. Zunächst wird die Frage des Klienten formuliert und der Hintergrund erörtert. Anschließend wird untersucht, ob sich die Frage im Horoskop widerspiegelt und welche Signifikatoren dabei entscheidend sind. Schließlich beschreibt der Autor seine Deutung und den weiteren Ablauf der Angelegenheit.

Und zwischen alldem besteht für die Leserinnen und Leser die Möglichkeit, ihre eigenen Deutungen anzustellen und mit dem Meister der Stundenastrologie zu vergleichen. Ein Übungsbuch, das nicht nur viel Wissen vermittelt, sondern auch noch ausgesprochen unterhaltsam ist und in einer Gruppe bearbeitet werden kann.

Erik van Slooten: Praxisbuch der klassischen Stundenastrologie. Übungen für Fortgeschrittene, Edition Astronova, Tübingen 2018, 145 S., 18,95 €

Klemens Ludwig

Über den Autor

Astrologe Klemens Ludwig

Klemens Ludwig

Tel: 07071 / 76 916 oder 0170 / 407 3981
E-Mail:
Internet: www.astrologie-ludwig.de

Der Publizist und Tibetkundler Klemens Ludwig, geprüfter Astrologe DAV, wurde am 2. Oktober 2015 zum 1. Vorsitzenden des Deutschen Astrologen-Verbandes gewählt. Zusammen mit Daniela Weise verfasste Ludwig das „Große Lexikon der Astrologie“, das eine wesentliche Grundlage für AstroWiki bildete. 1995 erhielt er den Journalistenpreis Astrologie des DAV für seine Bemühungen um eine „objektive Darstellung des Themas Astrologie“.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  1. Sie kommentieren als Gast, Ihr Kommentar wird daher nicht sofort veröffentlicht werden. Als Mitglied, mit Login eingegeben, wird Ihr Kommentar direkt zu sehen sein.
Anhänge (0 / 1)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?