Der Mond. Die Heimat des inneren Kindes im Horoskop

Der Mond. Die Heimat des inneren Kindes im Horoskop

Susanne Hühn und Thomas Künne


Bücher über den Mond zählen zu den populärsten astrologischen Themen. Als Ort der seelischen Empfindungen, der Mutter, der Kindheit oder auch des Volkes in der Mundanastrologie unterliegt er zahlreichen Deutungen.

Saturn und Uranus: Das kosmische Wechselspiel im Horoskop

Saturn und Uranus

Jörg Petersen: Das kosmische Wechselspiel im Horoskop


Zu dem Grundlagenwerk noch ein aktueller Buchhinweis: Astrologisch ist das abnehmende Saturn/Uranus-Quadrat die prägende Signatur für das Jahr 2021. Der letzte der drei Übergänge findet am 24. Dezember statt. Es geht um die Ambivalenz von Tradition und Moderne, von Aufbruch und Beharren, aber auch um die Verbindung dieser unterschiedlichen Prinzipien.

Bibliothek der Esoterik: Astrologie

Bibliothek der Esoterik: Astrologie

Taschen-Verlag: Visuelle Geschichte der Astrologie


Lang ist es her, dass große Verlage astrologische Literatur verlegt, oder gar eigene astrologische Reihen publiziert haben. Um so erfreulicher, dass der renommierte Taschen-Verlag – bekannt für seine opulenten Bildbände – sich nun des Themas angenommen hat.

Es handelt sich dabei um eine Übersetzung aus dem Amerikanischen, wozu Susan Miller, eine der weltweit bekanntesten Astrologinnen, das Vorwort beigesteuert hat. Der Text stammt von der Journalistin Andrea Richards, deren Schwerpunkt spirituelle Themen sind.

Grundwissen Astrologie

Was für Horoskopdeutung heute wirklich wichtig ist

Wulfing von Rohr: Grundwissen Astrologie

Wulfing von Rohr ist im DAV bestens bekannt. Sein neues Buch „Grundwissen Astrologie“ klingt zunächst wie eine Einführung. In der Tat ist es die Basis einer neuen Ausbildungsgruppe des Autors – und gleichzeitig ist es viel mehr. Dem bekannten Autor geht es nicht zuletzt darum, bestehende Missverständnisse aufzuklären, die sich auch unter Astrologen halten.

Die Kraft der Elemente

Die Kraft der Elemente

Sina Lucia Kottmann:
Natur erleben, in die Mitte kommen, Heilung finden

Dass die vier Elemente ein wesentlicher Bestandteil der astrologischen Deutung sind, muss an dieser Stelle nicht eigens erklärt werden. Deshalb ist es sinnvoll, ein Buch der Kulturanthropologin Sina Lucia Kottmann vorzustellen, das sich nicht unmittelbar auf die Astrologie bezieht, aber wichtige Impulse für das tiefere Verständnis dieses so wichtigen Deutungsfaktors bietet.

Die kosmische Dreifaltigkeit

Die Urprinzipien als Schlüssel zum Verständnis des Horoskops

Klemens Ludwig: Die kosmische Dreifaltigkeit.

Die Drei ist eine der ganz großen Zahlen des Kosmos, weil sie Vervollständigung ausdrückt. Aus der Null entspringt alles, in der Zwei finden sich die Polaritäten, und in der Drei die Harmonisierung der Gegensätze. Die Drei ist das Prinzip, dass die Gegensätze vereint, sodass mehr entstehen kann als sich gegenüberstehende Kräfte. »Die Dreiheit erzeugt alle Dinge« zitiert Klemens Ludwig den großen chinesischen Weisen Lao Tse.

Seelenlandschaft Horoskop, Die energetische Basis

Seelenlandschaft Horoskop

Ursula Sammann: Die energetische Basis

Um es vorwegzunehmen: Ein unerwartetes und dadurch sehr spannendes Buch! Die Autorin beginnt mit dem Zitat einer Schamanin, die einen Bogen von sich zu den kosmischen Erscheinungen spannt. Das ist eine Art Vorwegnahme des Kommenden, denn Ursula Sammann versteht es immer wieder, die astrologischen Zusammenhänge aus ihren persönlichen Erfahrungen zu erschließen – ohne dabei jemals aufdringlich zu erscheinen.

Prägung und Entwicklungschancen im Horoskop sichtbar machen

Prägung und Entwicklungschancen im Horoskop sichtbar machen

Sibylle Sulser: Neue Forschungsergebnisse für alle astrologisch Interessierten

Sibylle Sulser ist zweifellos eine der profiliertesten Vertreterinnen der Huber-Methode und auch von Vorträgen auf den DAV-Kongressen bekannt. Ihr neuestes Buch reflektiert in besonderer Weise die Schwerpunkte ihrer langjährigen Forschungs- und Lehrtätigkeit.

Die Zukunft unserer Vergangenheit

Menschheitsgeschichte, Heiligtümer, Sterne

Peter Hertel & Tim Gernitz: Die Zukunft unserer Vergangenheit


Bei dem hier vorgestellten Buch handelt es sich nicht im engen Sinne um ein astrologisches; aber um ein Buch, das zum tieferen Verständnis der kulturhistorischen Entwicklung der Menschheit – und damit auch zur Rolle der Astrologie – einen wertvollen, spannenden und bisweilen ungewöhnlichen Beitrag leistet.

Traditionelles Handlesen. Chiromantie und Astrologie

Handlesen und Astrologie

Manfred Magg: Traditionelles Handlesen. Die Chiromantie und Astrologie von Johannes Rothmann

Manfred Magg ist für die Leserinnen und Leser des DAV-Newsletters gewiss kein Unbekannter. Wie kaum jemand sonst verbindet er die Astrologie mit Chiromantie (Handlesen). Seine Angebote erfreuen sich in Beratungen und auf Kongressen großer Beliebtheit, und er hat sein Wissen in zahlreichen Publikationen dokumentiert.

Astromedizin, Astropharmazie und Astrodiätetik

Astromedizin, Astropharmazie und Astrodiätetik

Friedbert Asboga: Neuauflage eines astromedizinischen Klassikers

Die Astrologie hat tiefe Wurzeln, und es ist gut, sich hin und wieder darauf zu besinnen. Dem rührigen Tübinger Chiron-Verlag gebührt das Verdienst, in Vergessenheit geratene Klassiker wieder zugänglich zu machen. Dazu zählt ein knapp 100 Jahre altes Buch des Astro-Mediziners Dr. Friedbert Asboga. Welche Bedeutung das Buch hatte, zeigt sich nicht zuletzt daran, dass A. Frank Glahn, einer der renommiertesten Astrologen der Zwischenkriegszeit, das Vorwort dazu verfasst hat.

Die Heldenreise des Menschen. Eine astrologische Betrachtung der Auferstehung des Uranus

Eine astrologische Betrachtung der Auferstehung des Uranus

Wilfried Schütz: Die Heldenreise des Menschen

„Heldenreise“ klingt nahezu antiquiert in einer Zeit, in der Helden im wahrsten und im übertragenen Sinne des Wortes vom Sockel geholt werden. Oder es klingt mutig...