ASTROLOGIE: Astrologische Beratung, Astrologie-Ausbildungen und astrologisches Wissen beim Deutschen Astrologen-Verband e.V.

 

Pluto: Wenn nichts bleibt, wie es war

 

Pluto-Transite bringen die einschneidendsten und schrecklichsten, aber auch großartigsten und intensivsten Erfahrungen, die man im Laufe seines Lebens überhaupt machen kann. Oft markieren sie die entscheidenden Wendepunkte und führen einen tief greifenden inneren und äußeren Wandel herbei. Leider kann es dazu manchmal nötig sein, dass einiges von dem zu Bruch geht, was uns bislang lieb und teuer gewesen ist. Und auch einen Blick in die ungeliebten Schattenseiten unserer Seele kann uns Pluto, der Herrscher der Unterwelt, vielfach nicht ersparen.

War man zum Beispiel nie bereit gewesen, sich seinen psychischen Problemen zu stellen, sondern hat man sie immer weiter anwachsen lassen, mögen sie jetzt endlich – heilsam – über einem zusammenbrechen. Oder hatte man sich immer mehr in ein Gespinst aus Lebenslügen – falsche Berufswahl, zu hohe finanzielle Verpflichtungen, eine unglückliche Partnerschaft – verstrickt, fliegt einem plötzlich alles um die Ohren. Pluto macht also radikal Schluss mit dem, was nicht mehr stimmt in unserem Leben, bzw. bringt dadurch Heilung, dass er uns „knallhart“ mit der Wahrheit konfrontiert.

Am besten kommen mit Pluto diejenigen Menschen klar, die im Grunde ihres Herzens selber wissen, was in ihrem Leben angepackt werden muss. Dann verleiht Pluto nämlich die nötige Kraft und Power, endlich das zu tun, was man schon längst tun wollte, und Hindernisse und Widerstände lassen sich fast mühelos überwinden. Wer allerdings nicht dieses Gespür hat oder seine innere Stimme ignoriert, läuft Gefahr, überrollt zu werden, und die Erkenntnis, wie notwendig und richtig die Veränderungen waren, stellt sich meist erst im Nachhinein ein.

Ein Pluto-Transit dauert mindestens zwei Jahre – Zeit genug also, um den Wandel gründlich zu vollziehen. Da sich Pluto sehr langsam durchs Horoskop bewegt, kann es übrigens sein, dass wir in unserem Leben nur einen einzigen wirklich starken Pluto-Transit erleben, meist um hinterher zu der Erkenntnis zu kommen: Das war die wichtigste Erfahrung meines Lebens! Im Folgenden möchte ich einige Geschichten erzählen, die zeigen, was man unter Pluto-Transiten alles erleben kann:

Pluto befreit unter Schmerzen. Klaus war leidlich zufrieden mit seinem Leben: Seine Ehe galt als glücklich, sein Job brachte ihm ein gutes Einkommen und in seine kleine Tochter war er regelrecht vernarrt. Umso wuchtiger traf ihn die Diagnose Magenkrebs, als Pluto über seinen Mond ging. Klaus war verzweifelt, so jung sterben zu müssen, und suchte noch während der Chemo-Therapie gleich mehrere Heiler und Therapeuten auf. Er wurde sich bewusst, wie unglücklich seine Kindheit gewesen war und wie sehr er immer alle Wut und Aggression in sich hineingefressen hatte. Er wurde sich ebenfalls bewusst, dass seine Ehe hinten und vorne nicht mehr stimmte, und dass er seiner Karriere eigentlich nur deshalb nachging, weil seine Frau es von ihm erwartete. Nach schwersten Auseinandersetzungen, die in ihm den Eindruck erweckten, dass seine Frau ihn lieber tot als therapiert gesehen hätte, rang er sich zur Trennung durch. Gleichzeitig stieg er aus dem Firmenmanagement aus und wechselte zu den freien Mitarbeitern. Klaus scheint mittlerweile den Krebs überwunden zu haben. Er hat das Gefühl, dass eine schwere Last von ihm abgefallen ist und sein Leben insgesamt einen viel glücklicheren Verlauf nimmt. Über eines kommt er allerdings kaum hinweg: Seine Ex-Frau erschwert ihm den Kontakt zu seiner Tochter; zudem hat er ein schlechtes Gewissen, dieser das Elternhaus geraubt zu haben. Wäre er jedoch geblieben, hätte er die Krankheit wahrscheinlich nicht besiegen können.

Pluto setzt Energien frei. Marietta würde man eigentlich nicht als Powerfrau bezeichnen. Sie hat zwar immer den Kopf voller Ideen, aber meist fehlt ihr der Mut, diese selbstständig in die Tat umzusetzen. In ihrem Job war sie zufrieden, zumal die Bezahlung und das Arbeitsklima stimmten. Als Pluto über Mariettas Aszendent ging, machte der Betrieb, in dem sie angestellt war, unvermittelt Pleite, und Bewerbungen auf gleichwertige Arbeitsplätze scheiterten. Da nahm Marietta all ihren Mut zusammen, gründete ihre eigene Firma – und wurde äußerst erfolgreich damit! Bemerkenswert an dieser Pluto-Geschichte ist, dass sie nicht mit einer schweren Krise einherging: Marietta hatte die Kündigung mit einem Gleichmut entgegengenommen, der sie selbst in Erstaunen versetzte, und jedes Mal, wenn sie eine gescheiterte Bewerbung aus dem Briefkasten zog, erfüllte sie das mit einer gewissen Genugtuung. Marietta konnte sich offenbar erst dann selbst die „Erlaubnis“ geben, sich selbstständig zu machen, als deutlich wurde, dass keine andere Möglichkeit in Frage kam….

Pluto führt nicht immer zu Erkenntnisgewinn. Wohlwollend ausgedrückt könnte man Irma als egozentrische und streitbare Dame bezeichnen. Ihren Lebensgefährten hatte sie bereits vor Jahren in eine andere Wohnung ausquartiert, da sie sich von ihm „gestört“ fühlte, dennoch stand dieser fest unter ihrer Fuchtel. Auch andere Menschen hatten unter ihrer Art zu leiden. Kurz nach ihrem 50. Geburtstag lief Pluto über Irmas Sonne – und Irma erlitt einen Hirnschlag. Zum ersten Mal in ihrem Leben war sie auf die Hilfe anderer angewiesen und konnte nicht mehr alles willkürlich bestimmen. Die halbseitige Lähmung besserte sich über die Monate erstaunlich gut, so dass lediglich eine Gehbehinderung zurückblieb, was angesichts der Schwere des Vorfalls als kleines Wunder betrachtet werde kann. Dennoch hat sich Irma in keiner Weise geändert – durch ihre Krankheit fühlt sie sich jetzt zusätzlich dazu berechtigt, ihre Umwelt zu terrorisieren, und über den Verlauf ihrer Krankheit ist sie schwer verbittert.

Pluto konfrontiert mit dem eigenen Schatten. Bruno betrachtete sich als den friedliebendsten Menschen unter der Sonne – was leider nicht so ganz stimmte: Vordergründig war er zwar immer ruhig, aber er hatte etwas Verdruckstes und latent Aggressives, das viele Menschen gegen ihn aufbrachte (was wiederum er nicht verstehen konnte). Als Pluto ein Quadrat zu seinem Mars bildete, verklagte ihn unerwartet sein Nachbar. Es ging um ungeklärte Besitzansprüche noch von den Großeltern her, und Bruno sollte ein entscheidendes Stück Garten hinter dem Haus hergeben. Der Nachbar wendete allerlei fiese Tricks an, und Bruno musste massiv um sein Recht kämpfen. Er erlebte zwei Jahre voller Existenzängste und schlafloser Nächte, bis der Albtraum endlich vorüber war. Was Bruno jedoch in dieser Zeit gelernt hat, ist, härter für sich einzutreten. Die meisten Menschen empfinden ihn jetzt als kraftvoller – und sympathischer.

Und manchmal passiert einfach nur gar nichts... Astrologen haben natürlich eine gewisse Katastrophenerwartung, was Pluto-Transite angeht. Manchmal ist diese Sorge aber völlig unbegründet, und es passiert buchstäblich nichts. Offenbar gab es dann im Leben der Betroffenen nichts zu wandeln oder zu transformieren, und es bleibt praktisch alles beim Alten. Eigentlich schade, denke ich da manchmal heimlich für mich – denn ist nicht eine verpasste Krise womöglich eine verpasste Chance?

 

Die wichtigsten Pluto-Konstellationen auf einen Blick:

Jedes Horoskop hat zwölf Häuser (= zwölf Lebensbereiche). Pluto benötigt pro Haus je nach Größe Jahre bis Jahrzehnte, wobei sich die unten beschriebenen Wirkungen allerdings nur zu Anfang deutlicher bemerkbar machen. Lesen Sie, welche Bedeutung es hat, wenn Pluto im Transit eines der Häuser berührt.

Pluto im 1. Haus – Betrifft momentan alle Menschen mit Steinbock-Aszendent: Meist mit einschneidenden Veränderungen der Lebensausrichtung verbunden, bringt zudem Verborgenes und Verdrängtes an die Oberfläche.

Pluto im 2. Haus – Kann unglaublich reich – und unglaublich arm machen, daher Vorsicht vor geldgierigen Spekulationen! Konfrontiert uns mit der Macht-/Ohnmachtthematik des Geldes. Hilft, Selbstwertproblematiken zu bearbeiten.

Pluto im 3. Haus – Bringt eine ungekannte Intensität in Kommunikation und Denken. Oft wird man mit neuen Wissensinhalten konfrontiert.

Pluto im 4. Haus – Stellt radikal die Frage, wohin und zu wem wir gehören, wo unsere wahre Heimat ist. Häufig mit Ortswechseln, Umzügen und familiären Veränderungen verbunden.

Pluto im 5. Haus – Kann den Kinderwunsch zur brennenden Frage machen. Bereits vorhandene Kinder konfrontieren uns mit unseren Grenzen. In der Sexualität eröffnen sich neue Dimensionen.

Pluto im 6. Haus – Stellt vehement die Frage, ob unser Alltag und unser Arbeitsplatz zu uns passen. Bereits vorhandene Spannungen können eskalieren.

Pluto im 7. Haus – Stellt bestehende Beziehungen radikal in Frage. Neue Beziehungen haben meist eher therapeutischen Charakter.

Pluto im 8. Haus – Optimale Zeit für therapeutische Prozesse, v. a. hinsichtlich Verletzungen aus Jugend und Kindheit.

Pluto im 9. Haus – Stellt unsere Überzeugungen und Weltanschauungen vehement in Frage. Obacht vor Sekten und machthungrigen Gurus!

Pluto im 10. Haus – Hinterfragt unseren Platz in der Welt. Stimmt der Beruf nicht, geht er häufig zu Ende. Kann auf der anderen Seite aber auch die „Aufgabe unseres Lebens“ und einen erheblichen Machtzuwachs bringen.

Pluto im 11. Haus – Jetzt haben nur noch die wahren Freundschaften Bestand! Kann ein intensives gesellschaftliches Engagement mit sich bringen.

Pluto im 12. Haus – Optimale Zeit für therapeutische Prozesse, die das Familiensystem, die Ahnenreihe und die eigenen Vorleben betreffen.

 

Und was bedeutet es, wenn Pluto Transitaspekte zu Planeten des Geburtshoroskops bildet?

Sonne - Verlangt, dass wir zu unserer persönlichen Wahrheit stehen. Lässt alles weg brechen, was dieser nicht entspricht...

Mond - Bringt alte emotionale Wunden und Verletzungen ans Licht.

Merkur - Pocht im geistigen Bereich auf die Wahrheit. Kann ziemlich streitsüchtig machen...

Venus - Kann uns die Liebe unseres Lebens, aber auch den Irrtum unseres Lebens einbringen! Da man besonders intensiv fühlt, besteht die Gefahr, sich in Obsessionen zu verstricken. Beziehungen, die jetzt beginnen, haben oft therapeutischen Charakter.

Mars - Hinterfragt, wie es um unsere Aggression und Durchsetzungsfähigkeit bestellt ist.

Jupiter - Eventuell will man jetzt zuviel auf einmal und verliert dabei alles. Kann vorübergehend aber auch den Optimismus rauben.

Saturn - Bricht alte Hemmungen und Blockaden auf. Stellt dabei allerdings auch unsere lieb gewonnenen Lebensstrukturen in Frage, so dass wir das Gefühl haben können, jeglichen Halt zu verlieren.

Uranus - Nicht immer ein bedeutender Transit. Hinterfragt unsere Ideologien und Andersartigkeiten. Kann zu „schrägen Aktionen“ antreiben.

Neptun - Nicht immer ein bedeutender Transit. Verstärkt künstlerische und spirituelle Gaben (Obacht bei letzterem: Esoteriker könnten jetzt mit Machtthemen oder negativen Energien konfrontiert werden!)

Pluto - Verstärkt vorübergehend das Pluto-Thema des Horoskops.

 

Über die Autorin

Petra Dörfert

Petra Dörfert

Goethestr. 58
D – 10625 Berlin
Tel. 030 / 30 10 24 14
E-Mail:
Internet: www.astrologie-beratung-berlin.com

Die Astrologin und Heilpraktikerin Petra Dörfert (geb. 1970, M.A.), studierte Germanistik und Kunstgeschichte in Stuttgart und Berlin. Seit 1992 beschäftigt sie sich intensiv mit Astrologie, ließ sich im Jahr 2002 beratend in eigener Praxis in Berlin nieder. Die Spezialgebiete der gepr. Astrologin DAV sind Partnerschafts- und Berufsberatung sowie Astromedizin. Als Heilpraktikerin spezialisierte sie sich auf klassische Homöopathie. Seit 2011 leitet sie die DAV-Sektion „Medizin und Astrologie“ und ist Mitglied der Prüfungskommission des Deutschen Astrologen-Verbandes. Als Buch-Autorin brachte sie u. a. den Band „Wann kommt endlich der/die Richtige?“ heraus (2013).

Kommentare (3)

  1. Cordelia Rüb

Guten Tag,
ich bin sehr beeindruckt von der Darstellungsweise Pluto betreffend.
Ich selbst leide seit einiger zeit sehr unter dem Pluto Einfluß wobei ich absolut bestätigen kann dass er Möglichkeiten aufdeckt und Chancen bietet. Wenn man nicht so...

Guten Tag,
ich bin sehr beeindruckt von der Darstellungsweise Pluto betreffend.
Ich selbst leide seit einiger zeit sehr unter dem Pluto Einfluß wobei ich absolut bestätigen kann dass er Möglichkeiten aufdeckt und Chancen bietet. Wenn man nicht so ein Loslaßpaniker ist wie ich.
Leider lebt Frau Dörfert in Berlin. Ich bräuchte dringend eine kompetente Beratung, da ich im nächsten Solar Sonne-Pluto Konjunktion in Haus 7 habe und erneut Angst schiebe. Gibt sie auch telefonische Beratungen?

Weiterlesen
  Anhänge
  1. Petra Dörfert    Cordelia Rüb

Liebe Cordelia,
es freut mich, dass mein Artikel bei Dir Resonanz weckt und Du darin Elemente Deines Lebens wiedererkennst. Wenn Du magst - ich mache in der Tat auch telefonische Beratungen. Du findest alle Informationen dazu auf meiner Website.
...

Liebe Cordelia,
es freut mich, dass mein Artikel bei Dir Resonanz weckt und Du darin Elemente Deines Lebens wiedererkennst. Wenn Du magst - ich mache in der Tat auch telefonische Beratungen. Du findest alle Informationen dazu auf meiner Website.
Alles Liebe und viel plutonische Kraft und Energie
wünscht Dir Petra

Weiterlesen
  Anhänge
  1. Marita

freut mich sehr das ich auf Ihre Seite "gestossen " bin.
ich habe jetzt den Plutotransit über meinen Merkur im 5.Haus und ich freue mich darauf,
endlich verhockte Dinge hochkommen zu lassen und mich damit freier zu fühlen.
Danke für Ihre tolle...

freut mich sehr das ich auf Ihre Seite "gestossen " bin.
ich habe jetzt den Plutotransit über meinen Merkur im 5.Haus und ich freue mich darauf,
endlich verhockte Dinge hochkommen zu lassen und mich damit freier zu fühlen.
Danke für Ihre tolle Seite
Lieben Gruß M.I.L.

Weiterlesen
  Anhänge
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Schreiben Sie Ihren Kommentar

Sie kommentieren als Gast.
Anhänge (0 / 1)
Deinen Standort teilen