Alle Jahre wieder – der prognostizierbare Rückblick der Skeptiker

Der prognostizierbare Rückblick der Skeptiker

Klemens Ludwig: Alle Jahre wieder...

Als regelmäßige Leser*innen des Newsletters oder unserer sonstigen Veröffentlichungen kennen Sie das bereits: Es gibt eine Prognose, die stimmt immer, nämlich, dass die Skeptiker von der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) zu dem Ergebnis kommen, dass „Astrologen und andere Wahrsager“ mit ihren Vorhersagen für das abgelaufene Jahr mal wieder völlig daneben lagen.

Nun gut, wenn man sich auf Prognosen stürzt wonach alle (!) Geimpften sterben werden, ist es nicht schwer, gegen Prognosen zu polemisieren. Und dann passen auch die immer wieder prognostizierten Besuche der Aliens ins Bild. Wenn die GWUP jedoch etwas differenzierter ans Werk ginge, würde sie feststellen, dass es durchaus seriöse Prognosen gibt, die bei jeder kritischen Überprüfung Bestand haben. Seit Jahren geht die Deutsche Presse-Agentur (DPA) genau so differenziert ans Werk, wie es von gutem Journalismus erwartet werden kann. Sie gibt uns den Raum für Kritik an der Vorgehensweise der Skeptiker und verweigert ihnen damit das Deutungsmonopol in Sachen Astrologie.

Hier ein erster Link: www.kurier.at

Bis zum Jahresende erscheint dieser Beitrag in einigen hundert Tageszeitungen zwischen Flensburg und Garmisch-Partenkirchen. Vermutlich dürfte auch Ihre Zeitung dabei sein. Achten Sie einmal darauf, ob dort fairer Journalismus geübt wird und unsere Position ihren Raum bekommt, oder ob das ausgespart bleibt. Die Zeitungen sind nicht verpflichtet, einen DPA-Bericht komplett zu veröffentlichen, und in der Vergangenheit haben manche unsere Sicht herausgestrichen. Dann wäre ein Leserbrief durchaus angebracht.

Klemens Ludwig

Über den Autor

Astrologe Klemens Ludwig

Klemens Ludwig

Tel: 07071 / 76 916 oder 0170 / 407 3981
E-Mail:
Internet: www.astrologie-ludwig.de

Der Publizist und Tibetkundler Klemens Ludwig, geprüfter Astrologe DAV, wurde am 2. Oktober 2015 zum 1. Vorsitzenden des Deutschen Astrologen-Verbandes gewählt. Zusammen mit Daniela Weise verfasste Ludwig das „Große Lexikon der Astrologie“, das eine wesentliche Grundlage für AstroWiki bildete. 1995 erhielt er den Journalistenpreis Astrologie des DAV für seine Bemühungen um eine „objektive Darstellung des Themas Astrologie“.