Selbstdarstellung: DAV-Sektion Kosmobiologie

DAV-Sektion Kosmobiologie

Der Begriff „Kosmobiologie“ wurde bei der Gründung der Kosmobiologischen Akademie KAA in Aalen/heute Stuttgart als zeitgemäßes und wissenschaftlich unbelastetes Synonym für Astrologie verwendet. Die KAA wurde 1956 von Wissenschaftlern und Astrologen wie Dr. Baldur Ebertin, Dr. Dr. med. Walter Gollner, Prof. Dr. Adolf Koeberle, Thonen der Astrologie. In der Kosmobiologischen Akademie sollen sie durch eine Zusammenarbeit schwerpunktmäßig ausgewählter Themenkreise speziell gefördert werden.

Die Sektion Kosmobiologie wurde im Oktober 2001 von Heidi Treier ins Leben gerufen. Sie ist langjähriges Mitglied der KAA und eine der wichtigsten Kennerinnen kosmobiologischer Arbeitsweisen im deutschsprachigen Raum. Hierzu gehören u. a. die von Reinhold Ebertin entwickelte Arbeitsscheibe wie auch die stärkere Einbeziehung von Halbsummentechniken bei der Horoskopdeutung.

Die Arbeitsweise der Sektion ist ebenso breit gefächert wie die der KAA. Seit zwei Jahren stehen besonders mundanastrologische Themen im Fokus, die von den Mitgliedern – auch in Form von öffentlichen Vorträgen – mit allen in der Astrologie verwendeten Techniken und Methoden erarbeitet werden. Zurzeit hat die Sektion ca. zehn Mitglieder, die sich in regelmäßigen Abständen von ca. zwei Monaten in Köln im DAV-Ausbildungszentrum Heidi Treier zu Arbeitssitzungen treffen.

Voraussetzungen zur Teilnahme sind eine fundierte astrologische Ausbildung sowie Erfahrungen mit Prognosetechniken. Ebenfalls vorausgesetzt wird ein ausgeprägtes Interesse an politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen, da diese Grundlage unserer Beobachtungen sind. In letzter Zeit betraf das zum Beispiel die Entwicklung in Russland und der Ukraine bzw. das Krisengeschehen im Nahen Osten. Wir arbeiten hier eng mit der Mundansektion zusammen.

Leiterin der Sektion ist Heidi Treier. Moderiert wird die Sektion seit vielen Jahren von Ingrid Stachetzki.

 
Ingrid Stachetzki

Kontakt: Ingrid Stachetzki

Estermannstraße 168
53117 Bonn
Tel.: 0228 / 929 78 402
E-Mail:
Zur Sektion Kosmobiologie