DAV-Sektion Astrologische Forschung mit neuer Leitung

Die Freiheit, die Astrologen bei der astrologischen Forschung haben, kann ein großes Geschenk sein, bedeutendes Neuland zu entdecken.“

"Mitte Mai 2015 habe ich die Leitung der DAV-Sektion Astrologische Forschung von Rolf Liefeld übernommen. Astrologische Forschung ist ein spannendes Thema, das die Astrologie bereichert und ihr zu einem neuen oder anderen gesellschaftlichen Stellenwert verhelfen kann.


Was ist astrologische Forschung überhaupt?
Astrologische Forschung ist nicht alltäglich und es bietet sich an, zu Beginn dieses Rundbriefes zu diskutieren, was sich hinter astrologischer Forschung verbirgt. Wie in anderen Disziplinen (zum Beispiel den Natur- oder Geisteswissenschaften) wird zwischen Grundlagenforschung und angewandter Forschung unterschieden. Dies ist auch im Fachgebiet der Astrologie möglich. Während sich astrologische Grundlagenforschung zum Beispiel mit der Entwicklung neuer Methoden beschäftigen kann, wird in der angewandten astrologischen Forschung Bekanntes und Bewährtes auf spezielle Situationen angewandt, um zu neuen Erkenntnissen zu gelangen. Themenbereiche wie die Verbindung der Astrologie mit anderen Disziplinen (zum Beispiel Astrologie und Naturheilkunde oder Astrologie und Märchen), Fixsterndeutung oder auch die Horoskopdeutung bekannter Persönlichkeiten, die Interessantes und Neues für unser Leben zu Tage fördert, sind dabei willkommen. Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass astrologische Forschung nicht den bereits plattgetrampelten Pfaden der Forschung anderer Disziplinen folgen muss. Die seriöse Astrologie war schon immer und ist auch heute eine Disziplin, die nicht im Zentrum der politischen und gesellschaftlichen Wahrnehmung steht. Für den Bereich der astrologischen Forschung ist dies jedoch nicht von Nachteil. Ganz im Gegenteil: Diese Stellung kann kreative, neue Herangehensweisen hervorbringen. Forschungsaktivitäten anderer Disziplinen sind häufig politisch gelenkt und durch Fördergelder ergebnisorientiert. Die Freiheit, die Astrologen bei der astrologischen Forschung haben, kann ein großes Geschenk sein, bedeutendes Neuland zu entdecken.

Wer ist in der Lage, astrologisch zu forschen? Wer soll astrologisch forschen?
Jeder Astrologe, der neben der beratenden Tätigkeit Interesse am Entdecken von Neuem hat, kann astrologische Forschung betreiben. Sei es durch die Horoskopdeutung und daraus gewonnenen neuen Erkenntnissen für unser Dasein, durch die Verbindung der Astrologie mit anderen Disziplinen oder gar durch die Entwicklung neuer Methoden. Kreativität und Spaß an der Vielfalt sowie möglicher Entfaltungsräume sollte dabei stets im Vordergrund stehen. Damit sich die Qualität seriöser Astrologie auch in der Qualität astrologischer Forschung widerspiegelt, ist es die Aufgabe insbesondere von Verbänden, die seriöse Astrologie betreiben und seriös ausgebildete Astrologen versammeln, astrologische Forschung zu fördern. Dies gilt in ganz besonderer Weise auch für den DAV.

Hat die Sektion Forschung eine Tradition oder eine Geschichte?
Zur Tradition und zur Geschichte der astrologischen Forschung im DAV kann ich Ihnen leider nicht viel berichten. Ich habe in den letzten Jahren versucht, mehr darüber zu erfahren, was mir jedoch nicht möglich war. Es bleibt dabei offen, ob sich die Sektion derzeit am AC befindet und neu geboren werden wird, oder ob sie gerade das 8. Haus durchschreitet und wiedergeboren wird. Ich freue mich sehr, wenn die Sektion zukünftig mit Energie aktiviert und durch einen neuen Lebenshauch (wieder-)erweckt wird.

Was sind die Ziele der Sektion Forschung?
Ziel der Sektion Astrologische Forschung ist die Sammlung und Initiierung von Forschungsaktivitäten aus dem Kreise seriöser Astrologen. Neben der Begleitung der Forschung ist auch die Kommunikation der Ergebnisse nach außen ein wichtiger Schritt, den die Sektion Forschung unterstützt.

Wie kann eine Beteiligung an der Sektion Astrologische Forschung aussehen? Welche Projekte sind geplant?
Ich möchte Sie dazu ermuntern, sich in die Sektion Astrologische Forschung mit einzubringen. Sie steht an den (Wieder-)Anfängen und freut sich über jede Beteiligung, jede Anregung. Die Sektion ist offen für neue Projekte. Folgende Projekte werden derzeit durchgeführt und sind für die nahe Zukunft geplant:

  • DAV-Horoskop-Datenbank: Der DAV besitzt eine Horoskop-Datenbank, die jedoch nicht konsistent, fehlerhaft und veraltet ist. Aus diesen Gründen wurde sie vor einiger Zeit vom Online-Angebot der DAV-Homepage entfernt. Aktuelles Projekt der Sektion Astrologische Forschung ist der Wiederaufbau der DAV-Horoskop-Datenbank, sodass sie den Mitgliedern wieder online zur Verfügung gestellt werden kann. Nach Abschluss dieser Arbeit soll die Horoskop-Datenbank aktualisiert und gepflegt werden.
  • Kommunikation der Ergebnisse: Die Sektion Forschung plant zukünftig ein spezielles Format für die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen. Eine Art Diskussionspapier-Reihe wie sie aus anderen Disziplinen bekannt ist, würde eine interessante Plattform für solch ein Vorhaben bieten.
  • Auf einer Jahreskonferenz könnten interessante Forschungsergebnisse präsentiert und vorgestellt werden. Auch könnte der Austausch der Sektionsmitglieder und die Bildung von Forschungsgruppen unterstützt werden.

Die Sektion Astrologische Forschung steht an einer Schwelle, an einem Neubeginn oder am Punkt vor dem Aufwachen aus dem Dornröschenschlaf. Ich freue mich darauf, diesen Schritt zu begleiten und Kollegen zu motivieren, sich in diese Sektion einzubringen.

Herzliche Grüße,
Dr. Daniel Horgos"

Über den Autor

Dr. Daniel Horgos

Dr. Daniel Horgos
Leitung der Sektion Forschung


Mobil: 0171-1141027
E-Mail:
Website: www.sonnenwelt.org

Dr. Daniel Horgos arbeitet in Forschung und Lehre zu Themen der Internationalen Wirtschaftsbeziehungen an der Helmut Schmidt Universität in Hamburg und ist als Astrologe in seiner eigenen Praxis SonnenWelt tätig. Nach dem Studium der psychologischen Astrologie bildete er sich u.a. in klassischer Horoskopdeutung, Stundenastrologie und Elektionslehre weiter. Ziel seiner Arbeit ist es, Klienten mit Hilfe seriöser esoterischer Methoden zu einem bewussteren Leben anzuregen. Neben der Astrologie ist Daniel Horgos begeisterter Musiker und auch als Reiki-Meister in Hamburg tätig.