Astrologische Beratung beim Deutschen Astrologen-Verband e.V. | Astrologie | Horoskop | Tierkreiszeichen

 

Bachblüten für den Löwen

 

Geht es dem Löwe-Geborenen gut, ist er in innerem Gleichklang und lebt seinen Anlagen gemäß, dann geht er stolz und vital durchs Leben, voller Lebensschwung und Freude. Er kümmert sich um seine Mitmenschen – möchte dafür natürlich im rechten Maß anerkannt werden – und handelt zielgerichtet und effektiv. Seine Ausstrahlung ist voller Kraft und Stärke, er ist sich dessen auch bewusst, liebt einen gewissen Prunk, Luxus, das Schöne, das den Ausdruck seiner Macht noch unterstreicht.

Für den Löwen sind eher die praktischen Erfahrungen und das sichtbare Ergebnis wertvoll, das  Unsichtbare, Metaphysische ist ihm zu wenig greifbar. Und dennoch ist der Löwe ein sehr spirituelles Zeichen, steht er doch für das Herz, unser Zentrum, für das Licht, welches das Dunkel der Materie erhellen soll. Schafft der Löwe es, sich in sein spirituelles Zentrum, sprich: sein Herz, zurückzuziehen, so kann er über die Stille und die innere Zwiesprache zu tiefer Erkenntnis gelangen.

Der Herrscherplanet des Löwen ist die Sonne. Sie symbolisiert die Ebene der Bewusstwerdung, die Fähigkeit, Licht in das Dunkel zu tragen und so zum innersten und eigentlichen Wesenskern der Persönlichkeit vorzudringen. Ist der Löwe aber in innerem Ungleichgewicht, so kann es sein, dass er voller Ungeduld darauf beharrt, dass andere Menschen ihn in seiner Herrlichkeit sehen und bewundern. Er kann dann fast kindlich mit dem Fuß aufstampfen und sich empört seinem unverhältnismäßigem Selbstwert hingeben. Er ist eine leere Hülle, voller Versprechungen, aber ohne Inhalt. Sein Leben dreht sich nur um ihn, andere Menschen existieren allein, um ihn zu bewundern und ihm zu applaudieren. Und hinter all dieser Großspurigkeit und dieser Eigendrehung verbirgt sich am Ende ein großes Minderwertigkeitsgefühl.

Anspruch und Realität stimmen nicht mehr überein, die materielle Verwirklichung der Persönlichkeit geht nicht konform mit den Ansprüchen des Herzens, eine Verbindung von Materie, Aktivität und Tatendrang mit Geist, Spiritualität und Kontemplation scheint nicht möglich zu sein. Welche Bachblüten können dem Löwen nun helfen, die Freude am Tun mit dem inneren Kraftquell des Herzens zu vereinen?

 

Bachblüte Nr. 1 für den Löwen: Vervain
Stürmt der Löwe ohne innezuhalten durchs Leben, verfolgt er voller Besessenheit seine Überzeugungen und versucht er, durch sein Tun andere zu beeindrucken, und das alles nur um der Aktivität willen, um einen ungerechtfertigten Machtanspruch zu leben, aber ohne wahren Inhalt, dann kann die Blüte Vervain helfen, diesen Übereifer zu zügeln und ihn in einen gesunden Idealismus, ein Handeln mit Inhalt, zu verwandeln. Jetzt dürfen auch die Mitmenschen wieder gesehen und anerkannt werden, der Rat anderer wird angehört und akzeptiert, das eigene Handeln verwirklicht nun die Ziele des Herzens.

 

Bachblüte Nr. 2 für den Löwen: Heather
Sucht der Löwe die ständige Bestätigung anderer Menschen, kann er nicht aus sich selbst heraus die Selbstliebe und den Selbstwert entwickeln, die seinem Zeichen eigentlich entsprechen, braucht er die Energie seines Umfelds, um sich zu spüren, übertreibt er maßlos in allem, nur um sich lebendig zu fühlen, dann kann die Bachblüte Heather helfen. Sie schenkt innere Lebendigkeit, Vitalität, so dass die Kraft der anderen Menschen nicht mehr ausgenutzt werden muss. Nun kann der Löwe-Geborene die ihm zugedachte Rolle desjenigen, der rät und zur Seite steht, der unterstützt und hilft, einnehmen, ohne etwas dafür zu erwarten. Heather schenkt Einfühlungsvermögen und ermöglicht es der egozentrischen Persönlichkeit, sich aus der exzessiven Eigendrehung zu befreien, um so anderen Menschen im eigenen Leben Platz zu machen.

 

Bachblüte Nr. 3 für den Löwen: Vine
Machtbesessenheit, Dominanzverhalten und Tyrannei können Auswirkungen eines inneren Ungleichgewichts des Löwen sein. Er nutzt dann seine Fähigkeiten allein dazu, Macht zu erlangen und andere zu dominieren. Rücksichtslos setzt er seine Interessen durch, zwingt anderen seinen Willen auf. Die Bachblüte Vine kann dieses innere Ungleichgewicht harmonisieren. Dann dürfen die Fähigkeiten und Talente weise eingesetzt werden, zum Wohle anderer. Der Löwe führt, aber er dominiert nicht. Er überzeugt, aber er zwingt nicht. Er inspiriert andere Menschen, den eigenen Weg zu erkennen, über das Handeln den Weg zum Herzen zu finden.

 

Über die Autorin

Katrin Röh

Katrin Röh

Tel. 0039 / 348 / 286 57 35
E-Mail:
Internet: www.katrinroeh.com

Katrin Röh (geboren 1969 in Hamburg) studierte Sprachwissenschaften an der Universität Florenz. Ihre Promotion erlangte sie im Fach ‚Italienische Dialekte’ mit einer sprachwissenschaftlichen Arbeit über toskanische Märchen. Von Juni 2011 bis Januar 2013 absolvierte sie eine Ausbildung in psychologischer Astrologie in der AstroPraxis Hamburg. Sie lebt seit 1989 überwiegend in Italien und ist als selbstständige psychologische Astrologin und Autorin in Florenz und Hamburg tätig. Seit 2012 ist sie Mitglied im Deutschen Astrologen-Verband.

 

Quellennachweis:

Mechthild Scheffer/ Wolf-Dieter Storl: „Die Seelenpflanzen des Edward Bach“, Verlag Hugendubel
Peter Damian: „Astrologie und Bachblüten“, Verlag Goldmann
Brigitte Hamann: „Die zwölf Archetypen“, Verlag Knaur
T.W. Hyne Jones: „Dizionario dei rimedi floreali“, Macro Edizioni

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Einen Kommentar verfassen

Gerne können Sie hier einen Kommentar hinterlassen, bitte verzichten Sie auf Webadresse oder sonstige Eigenwerbung im Kommentar.

0
Nutzungsbedingungen.